Das Nibelungenlied und seine Welt
13.12.2003 - 14.3.2004

Nibelungen-Nacht

am 28. Februar von 18.30 Uhr - 24 Uhr

Die Tiefgarage ist an diesem Abend ausnahmsweise bis 1 Uhr geöffnet!

 

mit folgende Veranstaltungen:


"Nibelungen!"-Theaterstück
Mittelalterliche Musik
Ritter zum Anfassen
Mittelalterliche Schreibstube
Kettenhemden-Werkstatt
Highlight- und Themenführungen
Vortrag
Mittelalterliche Speisen und Getränke

Eintritt: 10 € / erm. 8 €
4 € für Besucher im mittelalterlichen Ritter- oder Burgfräulein-Kostüm und für Menschen, die Siegfried, Kriemhild, Hagen, Brünhild oder Gunther heißen
Nibelungen-Theaterstück: 2 € in Verbindung mit der Abendeintrittskarte

Karten sind im Vorverkauf an der Museumskasse erhältlich



 

Nibelungen!

Erzähltheater von und mit Bea von Malchus



"Bea von Malchus präsentiert den Siegfried-Brunhild-Kriemhild-Stoff in einer derart erfrischend respektlosen, witzigen und rasanten Art, dass die Vorstellung im Nu vorüber ist..." (Basler Zeitung)

"ein hinreißendes Ein-Frau-Theater" (Tagblatt St. Gallen)

" Humor im Sekundentakt ... da ballerte eine einzelne Frau eine Pointe nach der anderen in den Saal hinein, dass die Zuschauer ins Schwitzen gerieten vor Lachen. Eine Lachkanone ist diese Bea von Malchus, wohl wahr, nicht albern, sondern intelligent komisch." (Stuttgarter Zeitung)

Bea von Malchus entführt die Zuschauer im Intercity 527 "Walhalla" in die Welt der Nibelungen. Dort treffen sie auf die zickigen Königinnen Kriemhild und Brünhild, den schwulen Gislher und auf den dem Alkohol verfallenen König Gunther. Und das berühmte Lindenblatt und ein Kater namens Wagner dürfen nicht fehlen.

Die für dieses komödiantische Stück mehrfach preisgekrönte Schauspielerin macht durch ihre Simmvielfalt und großartige Mimik die Nibelungen-Nacht zu einem facettenreichen, mordsmäßigen Vergnügen.

Beginn: 20.30 Uhr, Gartensaal

Karten: 3 € (begrenzte Platzanzahl)
Mit der Eintrittskarte zur Nibelungen-Nacht
an der Abendkasse erhältlich.





Mittelalterliche Musik

mit dem Ensemble Les haulz et les bas

Das Ensemble Les haulz et les bas hat sich auf die Musik der Alta Capella spezialisiert – der “lauten” Bläsermusik des Mittelalters auf Schalmeien, Pommer und Zugtrompete. Sie sind Preisträger zahlreicher Wettbewerbe und geben international Konzerte.

Gesine Bänfer und Ian Harrison spielten auch in dem Hollywoodfilm "Luther" mit.

Die mittelalterlichen Instrumente der Musiker sind in der Nibelungen-Nacht
mehrmals im Gartensaal zu hören.

"Diesen Musikern gelingt es scheinbar mühelos, eine fast vergessene Musikkultur mit so viel Feuer zum Leben zu erwecken, daß sich das Publikum ... mitreißen läßt. ... eine unwiderstehliche Faszination...“
(Frankfurter Allgemeine Zeitung)

um 19.30 Uhr, 21 Uhr, 23 Uhr


Ian Harrison und Gesine Bänfer

 


 

Ritter und Burgfräulein zum Anfassen

Der Ritter aus dem 13. Jahrhundert erläutert mit seiner edlen Dame Interessantes aus dem Leben auf einer hochmittelalterlichen Burg: Wie oft wusch man sich und gab es wirklich Keuschheitsgürtel? Die beiden Gäste aus der Vergangenheit erzählen, wie man zum Ritter wurde und demonstrieren, wie man kämpfte.

Eine anschauliche Begegnung mit dem Mittelalter für die ganze Familie.

Der Ritter und sein Burgfräulein stehen den Besuchern in der Mittelaltersammlung des Badischen Landesmuseums Rede und Antwort.

um 19 Uhr, 20 Uhr, 22 Uhr (jeweils ca. 45 Minuten)




Mittelalterliche Schreibstube

In der Ausstellung können die Besucher einer mittelalterlichen Schreiberin über die Schulter schauen. Sie erklärt, wie man die Farben zum Ausschmücken von wertvollen Handschriften herstellt, und zeigt, wieviel Mühe es kostet, eine Prachthandschrift anzufertigen.

 




Kettenhemden-Werkstatt

Sarwürker Grimmig hat sich auf die Produktion von Kettenhemden spezialisiert. In der Nibelungen-Nacht demonstriert er in der Ausstellung, wie Kettenhemden hergestellt werden. Bis zu 30.000 Ringe müssen für ein Kettenhemd hergestellt und miteinander verbunden werden. Ein mittelalterlicher Schmied brauchte ein halbes Jahr, um ein einziges Kettenhemd herzustellen. Nur adlige Ritter konnten sich daher diesen kostbaren Körperschutz leisten.

Kettenhemden dienten dazu, Schnittverletzungen abzuwehren. Ein hochmittelalterlicher Ritter war von Kopf bis Fuß von dem Kettenhemd umschlossen, durch separate Beinlinge wurden auch die Füße und Beine geschützt.


Highlight- und Themenführungen

Mehrmals pro Stunde finden Führungen durch die Sonderausstellung statt. Highlight-Führungen stellen die schönsten Exponate und die einmaligen Nibelungenlied-Handschriften vor. Weitere Führungen finden zu den Themen "Frauen im Nibelungenlied" und "Ritter, Burgen und Drachen" statt.

 


 

Vortrag: "Das Nibelungenlied und seine Welt"

Professor Dr. Burkhardt Krause von der Universität Karlsruhe bringt in seinem Vortrag die Entstehung des ,Nibelungenlieds' und die höfische Literatur und Kultur des hohen Mittelalters näher.

um 18.30 Uhr im Gartensaal


Mittelalterliche Speisen und Getränke

bereitet das Schlosscafé, um die Besucher während der langen Nacht zu stärken.

Von Dunkelbier bis zu mittelalterlichen Leckereien ist für jeden etwas dabei.




nach oben

Hauptseite Nibelungen
Handschriften
Handlung
Rezeption
Mittelalterliche Lebenswelt
Begleitprogramm