29.11. - 7.12.2003

Liebhaber ausgefallener, exklusiver Geschenke erwarten sie schon: die traditionelle Weihnachtsmesse für Angewandte Kunst (früher: Weihnachtsmesse der Kunst-handwerker) in Karlsruhe. Dank des stetig wachsenden Zuspruchs kann sie in diesem Jahr nun schon zum elften Mal vom Bund der Kunsthandwerker Baden-Württemberg und dem Badischen Landesmuseum Karlsruhe ausgetragen werden.
Diese Messe ist immerhin eine von nur drei vergleich-baren Verkaufsausstellungen mit hochwertigem Design in einem deutschen Museum! Die anderen Messen sind die Grassi-Messe im Museum für Kunsthandwerk in Leipzig und die "Verkaufsausstellung des nord-deutschen Kunsthandwerks" im Museum für Kunst und Gewerbe in Hamburg.


Glas - Aneta & Krystian Wiech (Polen)

46 Gestalter präsentieren die aktuellen Tendenzen zeitgenössischen Kunsthandwerks und Designs. Die ganze Skala kunsthandwerklichen Schaffens ist vertreten: Schmuck, Keramik, Textil und Mode, Papier, Glas, Metall und Möbel. Wie schon in den vergangenen Jahren, so sind auch diesmal Gäste aus anderen Bundesländern und Osteuropa zur Messe eingeladen.

Schmuck
Kyung-Shin Kim
Glasschalen Gabriele Küstner
Ledertasche
Ute Holzknecht
Messer
Gerhard Schrade

"Messe-Party"
am 3.12., 17-21 Uhr
Kunsthandwerkliche Prachtstücke erwa-chen am Abend zum Leben, die Mario-netten des Pendel-Theaters aus Hermuthausen im Hohenloher Land.
Gezeigt wird eine pantomimische Inszenierung, in der die Ausdruckskraft der von den Künstlern selbst entworfenen und von Hand herge-stellten Marionetten beeindruckt.

Danach werden von den ausstellenden Kunsthand-werkern gespendete Unikate versteigert. Der Erlös kommt dem Bund der Kunsthandwerker Baden-Württemberg e. V., zugute, der eine Stiftung für Angewandte Kunst ins Leben rufen wird.

zurück

 

Eintritt frei!

Museum beim Markt
Karl-Friedrich-Str. 6
76133 Karlsruhe

Dienstag - Sonntag
11 - 18 Uhr

Messeparty am
Mittwoch, 3.12.:
17 bis 21 Uhr
mit Versteigerung
von Unikaten