27.11. - 5.12.2003


Die traditionelle "Weihnachtsmesse für Angewandte Kunst" bietet Liebhabern ausgefallener Geschenke auch in diesem Jahr wieder ein reiches Angebot. Dank des wachsenden Zuspruchs kann sie nun schon zum zwölften Mal vom Bund der Kunsthandwerker Baden-Württemberg und dem Badischen Landesmuseum Karlsruhe ausgetragen werden.
Auf der "Weihnachtsmesse für Angewandte Kunst" präsentieren sich wie gewohnt sowohl bereits bewährte als auch neue Gestalter aus dem künstlerischen und kunsthand-werklichen Bereich, insgesamt 47 besonders eigenständige VertreterInnen ihres Fachs.


Keramik - Christine Hitzblech

Neu ist die Einführung eines Themenschwerpunkts, der die Ausstellungstätigkeit des Badischen Landes-museums aufnimmt. Das Thema "Tunesien" verweist auf die große Sonderausstellung "Hannibal ad portas", die zeitgleich im Karlsruher Schloss gezeigt wird: Ausgewählte Objekte stellen das Kunsthandwerk des Maghreb dem Stilempfinden und den Fertigungs-techniken mittel- und osteuropäischer Künstler gegenüber.

Schmuck
Tobias Dingler
Patchwork
Zdenka Brock
Filzarbeiten
Christina Lennhof
Holz
Peter Hromek

Schmuck
Dietlinde Marandi

"Messe-Talk"
am 1.12., 17.30 Uhr
Kunsthandwerkliche Prachtstücke erwa-chen am Abend zum Leben, die Mario-netten des Pendel-Theaters aus Hermuthausen im Hohenloher Land.
Gezeigt wird eine pantomimische Inszenierung, in der die Ausdruckskraft der von den Künstlern selbst entworfenen und von Hand herge-stellten Marionetten beeindruckt.

zurück

 

Eintritt frei!

Museum beim Markt
Karl-Friedrich-Str. 6
76133 Karlsruhe

Dienstag - Sonntag
11 - 19 Uhr

Messetalk am
Mittwoch, 1.12.:
17.30
mit Marionettenspiel des
Pendeltheaters