Luftbilder archäologischer Stätten


Große Mauer, China, 1987

Die Besucher werden auf eine Luft- und Zeitreise von der Chinesischen Mauer zum Hadrianswall, von den Pyramiden in Mexiko bis hin zum Pont du Gard in Südfrankreich, vom antiken Jericho bis zum Turm von Babel mitgenommen.

Aufgenommen hat sie der Schweizer Georg Gerster, einer der bekanntesten Flugbildfotografen. Seit den 1960er Jahren dokumentiert er von der Luft aus auf der ganzen Welt, was uns antike Kulturen hinterlassen haben.


Die Pyramiden von Teotihuacán, Mexiko, 1997

Die Ausstellung präsentiert 250 archäologische Stätten aus 51 Länder, unter ihnen zählen 78 zum Weltkulturerbe. Sie gewährt neue Perspektiven, gibt Aufschluss über manch ungeheure Dimensionen, verdeutlicht Strukturen und erstaunliche Zusammen-hänge.

Aufgegliedert ist die Ausstellung in zwölf Themen-bereiche. So werden beispielsweise Siedlungen, Paläste, Gräber, sakrale Anlagen aus aller Welt zusammengefasst oder archäologische Stätten in der Landschaft, monumentale Bodenbilder, Schlachtfelder und verlorene und gerettete Orte.


Borobodur auf Java, Indonesien, 1989

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

zurück

 

12.3. - 3.7.2005

Dienstag - Donnerstag
10 - 17 Uhr
Freitag - Sonntag
10 - 18 Uhr

 
  Der Riese von Cerne Abbas
England, 1997

 



Große Moschee von Samarra,
Irak, 1973

 
  Der Tempelplatz in Jerusalem
Israel, 1972