Logo Badisches Landesmuseum
 

Eurolog

Ein EU-Projekt mit vier Ländern

In einem von der EU geförderten Projekt versucht das Badische Landesmuseum gemeinsam mit vier weiteren europäischen Museen, neue Methoden zu entwickeln, um die Vermittlungsarbeit an Museen und historischen Stätten zu erleichtern. Ziel ist es, die heute vielen Menschen unbekannte Antike näher zu bringen und auf diese Weise nicht nur das Verständnis für vergangene, fremde Kulturen zu fördern, sondern auch das Bewusstsein für heutige fremde Kulturen zu schärfen.

Das Projekt „Eurolog“, an dem sich neben dem Badischen Landesmuseum vier große archäologische Museen aus Tunesien, Griechenland, Italien und der Türkei beteiligen, umfasst gegenwärtig folgende Teilprojekte: eine Wanderausstellung zum Thema des interkulturellen Transfers in der Antike und im frühem Mittelalter, ein Handbuch für Reiseleiter, einen Kinderführer und eine georeferenzierte Applikation für Smartphones, mit deren Hilfe Informationen zu Exponaten im Museum angezeigt werden können.

Dank "Eurolog" sollen Menschen unterschiedlichen Alters und unterschiedlicher Kulturen angesprochen werden. Dies lässt auf eine große Nachhaltigkeit der Projektergebnisse hoffen.



Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.






Mosaik im Bardo-Museum, Tunis. Foto: BLM

Ansprechpartner im Badischen Landesmuseum


Dr. Katarina Horst
Leitung Referat Archäologie
Tel. 0721-926-6679