Logo Badisches Landesmuseum
 

Nach dem Zweiten Weltkrieg

im Karlsruher Schloss

Im Mai 1955 begann die Wiedererrichtung des Schlosses als Sitz des Badischen Landesmuseums.  Der Wiederaufbau erfolgte in mehreren Phasen. Der erste Bauabschnitt mit Mitteltrakt einschließlich Gartensaaltrakt und Schlossturm wurde am 29. Mai 1959 mit der teilweisen Wiedereröffnung des Museums vollendet. Am 13. Juni 1966 wurde das vollständig wiederaufgebaute Karlsruher Schloss dem Badischen Landesmuseum übergeben.

Hatte das Karlsruher Schloss vor 1945 die für das Barock typischen Zimmerfluchten, so gruppierten sich nun im rekonstruierten, als Museum konzipierten Gebäude weite Ausstellungssäle um ein repräsentatives Treppenhaus.

Mit dem Wiederaufbau des Schlosses hatte Karlsruhe seinen historischen und architektonischen Mittelpunkt zurück erhalten – und mit der Wiedereröffnung des Badischen Landesmuseums auch sein kulturelles Zentrum. Es erhielt umgehend international höchste Anerkennung.






Die Schlossruine nach dem 2. Weltkrieg. Foto: BLM