Ein Forum für Ihre Ideen



Das Museum der Zukunft

Wie werden Museum in Zukunft aussehen? Zu den klassischen Aufgaben von Museen gehört das Sammeln, Erforschen und Ausstellen von Objekten. Doch der kulturelle Wandel und die rasant voranschreitende Digitalisierung haben die Erwartungen von Besucher*innen verändert. Digitale Angebote vor Ort sowie Zugriffe über das Internet spielen eine immer wichtigere Rolle. Viele Museen verwandeln sich daher in regelrechte Experimentierlabore. Um die aktuellen Fragen der Gegenwart anzugehen und mit innovativen Ideen zu gestalten, sind vor allem Kreativität und Mut zum Experiment gefragt.



Der Plan des Landesmuseums

Wie stellt sich das Landesmuseum diesen Herausforderungen? Ausgangspunkt ist ein Masterplan für die Neuausrichtung der Sammlungsausstellungen: Besucher*innen sollen künftig zu Nutzer*innen des Museums werden. Ähnlich wie in einer Bibliothek oder einem Lesesaal erhalten sie in neu entwickelten Expotheken Zugang zu allen Beständen – in den Sammlungsausstellungen wie in den Depots. Damit alle Objekte in einem frei zugänglichen Online-Katalog verfügbar sind, werden sie digital fotografiert, herausragende Stücke dreidimensional gescannt und allgemein verständlich beschrieben.



Creative Collections

Was kann man mit den digitalen Informationen noch anfangen? Das Projekt Creative Collections zielt auf die Nutzung dieser Daten, um neue Zugänge zum Museum zu schaffen. Die digitale Erschließung wird ganz neue Formen der Auseinandersetzung mit den einzigartigen Objekten des Museums ermöglichen. Konkret kann man an virtuelle Ausstellungen, Spiele, Lernprogramme oder Apps denken. Der Kreativität sind an sich keine Grenzen gesetzt. Voraussetzung für den Erfolg solch neuer Ideen ist aber der Dialog mit Ihnen, den künftigen Nutzer*innen des Museums.


 

Das MuseumCamp

Was sind Ihre Erwartungen und Vorstellungen? Nachdem wir bereits mit einem Experten- und Bürgerbeirat den Dialog begonnen haben, möchten wir den Kreis der Gesprächsteilnehmer*innen weiter öffnen und laden Sie herzlich zu unserem MuseumCamp ein. Am Wochenende 10. und 11. November bieten wir 150 Interessierten ein Forum, um Ideen zu digitalen Anwendungen im Museum und im Internet einzubringen. Dabei nutzen wir das Format des Barcamps und stellen Ihre Beiträge ins Zentrum: Zu Beginn können Sie Themen vorschlagen und in Sessions à 45 Minuten mit anderen Teilnehmer*innen diskutieren.
 

Ihre Teilnahme

Was erwartet Sie? Für das MuseumCamp bieten wir Ihnen kostenfreie Verpflegung, ein interessantes Rahmenprogramm, ein Teilnahmezertifikat und ein Jahr lang freien Eintritt. Wenn Sie sich angesprochen fühlen und über 16 Jahre alt sind, dann melden Sie sich bis zum 31. Oktober hier an. Auf den folgenden Seiten finden Sie weiterführende Informationen zum Format des Barcamps, zum Programm und zur Vernetzung mit anderen Teilnehmer*innen. Wir sind schon jetzt sehr gespannt auf Ihre Beiträge und Ideen!

 

Melden Sie sich für das MuseumCamp bis zum 31. Oktober an: www.anmeldung.landesmuseum.de

 


Gefördert durch

 
 





Creative Collections

Anmeldung


Melden Sie sich für das MuseumCamp bis zum 31. Oktober an: http://www.anmeldung.landesmuseum.de/

Save the Date

Samstag, 10. November
ab 9 Uhr Frühstück und Organisation
ab 12 Uhr Sessions mit Mittagspause
ab 18 Uhr Abendessen und Events

Sonntag 11. November
ab 9 Uhr Frühstück und Organisation
ab 10.45 Uhr Sessions mit Mittagspause
ab 17 Uhr Ausklang


Kontakt

Badisches Landesmuseum
Schlossbezirk 10, 76131 Karlsruhe
www.landesmuseum.de

Für Nachfragen und Anregungen können Sie sich jederzeit an unser Projektteam wenden: creative@landesmuseum.de  


#mcblm     #creativecollections