Karima Duchamp

Karima Duchamp ist Malerin und Keramikerin zugleich. Das spröde Material Ton reizt sie immer von neuem, Bilder zu entwickeln, die durch mehrfaches Überarbeiten der Oberfläche eine besondere Intensität erhalten. Ihr Thema ist stets der Mensch, wobei sie das Unfassbare zu erfassen versucht. Menschen mit weit aufgerissenen Augen ziehen den Betrachter unmittelbar in ihren Bann. Andere entfliehen der realen Welt, wechseln von Menschen- in Tiergestalt. Sie wirken wie Traumbilder aus Vergangenheit oder Zukunft und wecken Assoziationen an Science Fiction und Fantasy, Comic und Manga. So bemalte Tonplatten montiert Karima Duchamp zu beeindruckend großen, offenen oder geschlossenen Kästen zusammen, die an Häuser oder Häuserkulissen erinnern.


©Foto: Duchamp


Die Künstlerin aus der Franche-Comté arbeitet seit 2004 in ihrem eigenen Atelier in Mulhouse. In den letzten Jahren stellte sie sich zahlreichen nationalen und internationalen Wettbewerben zur Keramik in Europa, Asien und den USA und erhielt Auszeichnungen in Frankreich, Belgien, Deutschland sowie Japan, China und Philadelphia.

 





Bild
robe-mural
©Foto Duchamp


19. Februar – 27. März 2016