Leuchtend. Farbig. Expressiv.

Vor über 30 Jahren verschrieb sich der Keramiker Martin Mindermann aus Bremen der Kraft und der Faszination des Feuers. In der traditionsreichen Technik des Raku-Brandes fand er seine künstlerische Formensprache. Seine Gefäße sind einzigartig, vielfach mit nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet und in zahlreichen öffentlichen und privaten Sammlungen in ganz Deutschland, Europa und darüber hinaus zu finden.



"über Wasser - unter Wasser"
Zwei Seiten des selben Gefäßes
©Foto: FKM

Natürliche Formen wie Samenkapseln, Fruchtkörper oder figurale Umrisslinien sind Vorbilder für seine Arbeiten voll plastischer Intensität und sinnlicher Berührbarkeit. Seine Gefäße fühlen sich sanft gerundet an und zeigen gleichzeitig eine Eigenständigkeit und vollkommene Präsenz wie archaische Skulpturen. Volumen und Körper verbindet der Keramiker mit farbigen, bildhaften Oberflächen: Leuchtend, farbig, expressiv.





dunkles kegelförmiges Gefäß
Gefäß, Martin Mindermann
Foto: FKM


24. März bis 14. Mai 2017


Bild
Foto: FKM