Logo Badisches Landesmuseum
 

Feuchtmayer-Replikat

Installation im Salemer Marstall

Joseph Anton Feuchtmayer zählt zu den bedeutendsten Künstlern des süddeutschen Rokoko und prägte mit seinen virtuosen Schöpfungen entscheidend das Erscheinungsbild von Kloster und Schloss Salem. Bis heute sind die Spuren des Altarbauers und Bildhauers im einst mächtigen Zisterzienserkloster unverkennbar. Repräsentatives Aushängeschild der Reichsabtei war der Marstall: ein prunkvoller Pferdestall, verziert mit Malereien und reich ausgestattet mit prächtigen Skulpturen.

Die eigens dafür angefertigten Holzstatuen – die sog. „Salemer Stifter“ – zeugen beinahe 300 Jahre später noch von der virtuosen Kunstfertigkeit Feuchtmayers. Aus konservatorischen Gründen mussten die Skulpturen den Marstall verlassen. Seitdem sind sie im Zweigmuseum des Badischen Landesmuseums in der Ausstellung „Meisterwerke der Reichsabtei“ in Salem zu bewundern, in dem sie eine herausragende Stellung einnehmen. Nun ist eine der Skulpturen – als originalgetreues Replikat – an ihren angestammten Platz zurückgekehrt.

Im Rahmen eines High Tech-Projektes konnte die renommierte ArcTron 3D GmbH mit modernster 3D-Drucktechnologie eine präzise Kopie im Maßstab 1:1 anfertigen. Die Skulptur wurde mit einer hochauflösenden DSLR-Kamera vermessen. Aus den radiometrischen Daten wurde das Replikat daraufhin mit einem 3D-Drucker zum Leben erweckt. Als Ergebnis liegt nun eine außerordentlich genaue Kopie der Skulptur vor, die rein optisch kaum vom Original zu unterscheiden ist.

Das innovative Projekt bietet den Besucherinnen und Besuchern heute wie in Zukunft die Möglichkeit, beim Vergleich der beiden Skulpturen sowohl die hohe Kunstfertigkeit Feuchtmayers als auch die Errungenschaften modernster Technik zu bewundern.

Mehr über die 3D-Digitalisierung und die Replikation erfahren Sie hier.






Kloster und Schloss Salem

Mo – Sa 9.30 Uhr – 18 Uhr
So, Feiertage 10.30 Uhr – 18 Uhr

Mehr Infos unter www.salem.de