Logo Badisches Landesmuseum
 

Schloss Neuenbürg

Zweigmuseum des Badischen Landesmuseums

Schloss Neuenbürg mit seiner Dauerausstellung zu Wilhelm Hauffs Märchen "Das kalte Herz" ist ein Zweigmuseum des Badischen Landesmuseums. Es wurde am 30. Juni 2001 unter Karlsruher  Federführung vom Büro Steiner Sarnen eröffnet. Heute zeigt es spektakuläre Szenografien des Hauff'schen Märchens.

Im Mittelpunkt steht eine Erlebnisinszenierung, eine Art "begehbarer Film": Mit Licht, Ton, mechanischem Theater und kunstvoll bearbeiteten Holzfiguren wird das Märchen auf eine Weise nacherzählt, dass der Betrachter aus dem Staunen nicht herauskommt.

Im „kalten Herz“ unterscheidet der Dichter Wilhelm Hauff den badischen vom württembergischen Teil des nördlichen Schwarzwalds. Während sich in Baden die Menschen im Wesentlichen mit der Herstellung von Glas und Uhren beschäftigten, lebten die Württemberger hauptsächlich vom Flößen. Das Märchen erzählt das Schicksal eines Kohlenbrenners mit dem Namen Peter Munk, der mit seinem Leben nicht zufrieden ist, gerne reich werden und bleiben möchte, dafür sein Herz verkauft und diese Fühllosigkeit bitter bereut. Doch dank des Glasmännleins kann ihm geholfen werden und er findet am Ende zu sich selbst, seinen Gefühlen und der geliebten Frau zurück. 

Öffnungszeiten und Preise
Zur Sammlungsausstellung




Bildergalerie


Impressionen aus dem Museum


Katalog


Den Führer durch das Museum erhalten Sie im Museumsshop.