Logo Badisches Landesmuseum
 

Art Déco

Angewandte Kunst der 1920 - 1930er Jahre

Die Jahre nach dem 1. Weltkrieg sind einerseits durch die Luxusprodukte des französischen Art Déco gekennzeichnet, andererseits durch von sozialer Verantwortung getragene Entwürfe aus dem Umkreis des Bauhauses und verwandter Bewegungen wie der De Stijl-Bewegung in Holland.
 
In Frankreich knüpfen Entwerfer wie Jacques Emile Ruhlmann mit ihren aufwendig aus Edelhölzern gefertigten Möbelstücken an die hohe Kunst der französischen Ebenisten des 18. Jahrhunderts an, was sein mit Elfenbeineinlagen verzierter Schrank in der Sammlung eindrucksvoll belegt.

Als charakteristische Beispiele des französischen Art Déco gelten auch die Glasarbeiten von René Lalique, zu dessen erfolgreichsten Kreationen die Statuette „Suzanne“ gehört. Daneben erwarten den Besucher Silberarbeiten von Ernest Cardeillac und Jean Tétard, Keramiken von Auguste Delaherche, Edouard Cazaux u.v.m.





Bildergalerie


Art Déco (5 Bilder)