Logo Badisches Landesmuseum
 

Hochmittelalter

Von Karl dem Großen bis in die Stauferzeit

Zwei herausragende Exponate stehen im Mittelpunkt der Ende 2007 eröffneten Sammlungsausstellung: ein besonders gewichtiges und ein ganz kleines.  

Das mächtige „Petershausener Portal“ ist das – neben der Baseler „Galluspforte“ – älteste romanische Figurenportal im deutschsprachigen Raum. Aus baulichen Gründen konnte es während der letzten zwanzig Jahren im BLM lediglich teilweise und nur provisorisch aufgestellt gezeigt werden. Für die Neupräsentation wurde nun der ursprüngliche Aufbau in seiner eindrucksvollen Monumentalität rekonstruiert.

Einen herausragenden Grabungsfund erhielt das BLM aus dem Benediktinerkloster Rheinmünster-Schwarzach als Dauerleihgabe der dortigen Kirchengemeinde St. Peter und Paul. Das kleinformatige „Schwarzacher Köpfchen ist das älteste Zeugnis der Glasmalerei im Abendland. (siehe Bildergalerie).

Eingebettet sind das Portal und das „Köpfchen“ in die Präsentation jener Zeit im Spannungsfeld zwischen Kirche und Adel, was mit zahlreichen Kunstwerken aus den Sammlungen des Badischen Landesmuseums veranschaulicht wird, darunter farbig gefasste Holzskulpturen, feine Elfenbein-Schnitzereien, leuchtende Glasgemälde mit Szenen aus der Jugend Jesu Christi oder romanische Kapitelle.

Aktuell

Das Hochmittelalter bleibt aufgrund von Auf- und Abbauarbeiten derzeit geschlossen.




Bildergalerie


Hochmittelalter
Von Karl dem Großen bis in die Stauferzeit (5 Bilder)