Logo Badisches Landesmuseum
 

Leistungen

Das ZEB hat in langjähriger Projektarbeit die breite Methodenpalette im Bereich von Publikumsanalysen und Evaluation eingesetzt und optimiert. Mit den erprobten Methoden der Evaluation kann das ZEB wertvolle Informationen sammeln – sowohl über die Einrichtung generell, als auch gezielt über Fragen in den Phasen vor, während und nach der Planung der Ausstellung bzw. des kulturellen Angebots.

Erhebungsinstrumente für quantitative sowie qualitative Untersuchungen werden vom ZEB entworfen und individuell an die Zielsetzung der Auftraggeber angepasst. Die breitesten Einsatzmöglichkeiten findet die vom ZEB entwickelte „BEFKA-Methode“, ein kompakter schriftlicher Fragebogen auf einer Besucher-Fragekarte.

Die Produktpalette des ZEB beinhaltet:

  • Besucher- und Nichtbesucheranalysen: Wer kommt, wer kommt nicht und warum?
  • Potenzialanalysen und Imagestudien: Bestimmung von Reichweiten und Zielgruppen, Stärken-Schwächen-Profile
  • Vorab-Evaluation: Erwartungen, Marktsondierung, Zielfindungshilfen, Konzeptabsicherung
  • Formative Evaluation: Planung und Aufbau, begleitende Informations-Rückkopplungen
  • Nachbesserungsevaluation: Austesten von Provisorien zur Optimierung von Dauerlösungen
  • Summative Evaluation: bilanzierende Erfolgs- oder Wirkungsanalyse während/nach der Ausstellung
  • Status-quo-Analysen: richtungweisende Bestandsaufnahme vor Umbau oder Modernisierung bestehender Ausstellungen/Abteilungen
  • Programm-Evaluation: z.B. Messung der Effizienz des pädagogischen Programms




Kontakt


ZEB – Zentrum für Evaluation und Besucherforschung
am Badischen Landesmuseum
Schlossbezirk 10
76131 Karlsruhe

zeb@landesmuseum.de