Logo Badisches Landesmuseum
 

1806 - Baden wird Großherzogtum

Die Vorgänge um die Erhebung Badens zum Großherzogtum sind nur aus alten Akten und Schriften zu ermitteln. Aus Anlass des 200jährigen Jubiläums werden sie vom Generallandesarchiv aus seinen Magazinen geholt und zu einer spannenden Ausstellung im repräsentativen großherzoglichen Thronsaal des Schlosses arrangiert.
Bild


Fotomontage:

Großherzog Carl Friedrich mit
der Großherzoglichen Krone,
die erst nach seinem Tod
hergestellt wurde
 
 

1806 war "Zoff" im Hause Baden und Markgraf Carl Friedrich zeigte sich zutiefst unzufrieden. Trotz der Bestechungs-gelder an Napoleons Umgebung wurde das Land nicht - wie die ungeliebten Nachbarn in Württemberg und Bayern - zum Königreich erhoben, es war zu klein und zu arm. Auch die "Zwangsheirat " seines Enkels Erbprinz Karl mit Stéphanie de Beauharnais nutzte nicht viel. Napoleon hatte die Nichte seiner Ehefrau Joséfine auf Druck Badens adoptieren müssen, um sie standesgemäß für diese Ehe zu machen.

Obwohl der badische Regent laut darüber nachdachte, ob man sein Land vielleicht um den Raum Frankfurt, Nürnberg oder aber die Schweiz ver-größern könne, verlieh ihm Napoleon zum Trost nur den Titel "Großherzog". "Fiat voluntas domini Napoleonis", soll Carl Friedrich geseufzt und das Jahr in tiefer Betrübnis beschlossen haben. 1806 war für Baden, anders als die vorangegangenen Jahre, kein gutes Jahr. 
 
Bild
Napoleon, Zizenhausener Terrakotte, 1820- 30

Die Ausstellung umfasst die Zeit von 1802 bis 1817, als die Landesverfassung das Großherzogtum Baden zu einem modernen, bürokratisch verwalteten Obrigkeitsstaat machte.
 

Versiegelung eines Briefes von Napoleon an Carl Friedrich





Öffnungszeiten


30.6. - 20.8. 2006
Schloss Karlsruhe


Di - Do 10 - 17 Uhr
Fr - So 10 - 18 Uhr

Öffentliche Führungen


Sonntags 2.7., 23.7., 13.8.
jeweils 11 Uhr
(Führung frei, zzgl. Eintritt)

Museumstheater


vom 2.7. - 20.8.
jeden Sonntag von 10 - 17 Uhr

"Zoff im Hause Baden - Vergnügliche Schauspielszenen und Anekdoten vom Badischen Hof"
(Theater frei, zzgl. Eintritt)

Modenschau


11.8., 19 Uhr

"Kittel, Kleid und Réticule" - Ein Streifzug durch die Welt der Mode in Baden um 1806"
8 €, erm. 6 €