Logo Badisches Landesmuseum
 

Träumereien mit Musik

Eine Reise durch die Welt der Figurenautomaten

Tänzerin in rosa Kleidchen

Phantasievollste Figuren-Automaten stehen im Mittelpunkt der Ausstellung, die im neuen repräsentativen Sonderausstellungsbereich des Bruchsaler Schlosses gezeigt wird. Die über 80 Objekte kommen größtenteils aus dem Museum für Musikautomaten im schweizerischen Seewen. Zusammen mit Exponaten aus dem Bestand des DMM geben sie einen faszinierenden Einblick in das goldene Zeitalter der Automatenfiguren.


Die Automaten in menschlicher Gestalt beherrschen eine menschliche Fähigkeit oder können sie zumindest nachahmen: sie malen, schreiben einen Brief, tanzen, spielen Instrumente oder üben eine handwerkliche Tätigkeit aus.

Ab der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts arbeiteten vor allem in Paris große und produktive Ateliers, die eine Vielzahl von Musikautomaten herstellten. Deren Musikwerke stammten zumeist aus der Schweiz. Die Figurenautomaten dienten hauptsächlich repräsentativen Zwecken oder der Unterhaltung des gehobenen Bürgertums.

Veranstaltung zur Sonderausstellung:
24.2.2007, 19 Uhr
Literarische Installation:
"Du lebloses, verdammtes Automat!"
Schauspieler der Badischen Landesbühne sprechen Texte von E.T.A. Hoffmann, Jean Paul u.a.

Maler vor seiner Staffelei





Bildergalerie


Träumereien mit Musik (6 Bilder)


Öffnungszeiten


7.12.2006 – 15.4.2007
Schloss Bruchsal

Di - So, Feiertage 9.30 - 17 Uhr


Eintrittspreise


Sonderausstellung
(inkl. Dauerausstellung)


6 €, ermäßigt 3 €