Logo Badisches Landesmuseum
 

Karlsruher Weihnachtsmesse

für Angewandte Kunst

Bild

Zeitgenössisches Kunsthandwerk von höchster Qualität – dafür steht die Weihnachtsmesse für Angewandte Kunst, die das Badische Landesmuseum zum 17. Mal zusammen mit dem Bund der Kunsthandwerker Baden-Württemberg veranstaltet.


In diesem Jahr präsentieren sich die 40 Künstlerinnen und Künstler aus dem In- und Ausland ausnahmsweise in einem anderen Ambiente - im Regierungspräsidium am Rondellplatz. Wie immer zeichnet sich diese Schau durch die große Vielfalt an erstklassigen künstlerischen Arbeiten aus Keramik, Glas, Holz, Metall, Textil und Papier aus. Wer noch auf der Suche nach einem passenden Weihnachtsgeschenk ist, wird hier mit Sicherheit fündig.

Die diesjährige Sonderschau „Einfach Spitze!“ stellt innovativen
zeitgenössischen „Schmuck“ aus geklöppelter Spitze in den spannenden Dialog mit Objekten aus dem Badischen Landesmuseum. Aus den Beständen des Landesmuseums sind unter anderem Arbeiten der Künstlerin Leni Matthaei zu sehen, die dieses künstlerische Handwerk in Deutschland vom Ende des 19. Jahrhundert bis in späte 20. Jahrhundert hinein in besonderem Maße prägte.

Bild

In reizvollem Gegensatz zu den historischen Objekten stehen die Arbeiten von Silvia Fedorova, Ines Schwotzer und Dorit Schubert. Für ihre höchst phantasievollen Kreationen, die in klassischer Klöppeltechnik unter Verwendung neuer Materialien wie Draht, Nylonfäden, Bast und Kunststoff entstehen, erhielten die Künstlerinnen bereits zahlreiche nationale und internationale Auszeichnungen.





Öffnungszeiten und Preise


12.12. - 20.12.2009
Regierungspräsidium Karlsruhe am Rondellplatz


Öffnungszeiten:
täglich von 11 - 18 Uhr

Eintritt:
1 € (einmalig)


Bildergalerie


Erstklassige künstlerischen Arbeiten der 17. Weihnachtsmesse