Logo Badisches Landesmuseum
 

Schwarzwald - Fotografen sehen ihre Heimat

Die Ausstellung

Den Schwarzwald und seine Bewohner aus der Zeit von 1895 bis 2003 präsentiert die Ausstellung mit Bildern aus den Fotosammlungen des Badischen Landesmuseums. Alle gezeigten Aufnahmen stammen von Fotografen, die im Schwarzwald zu Hause waren, bzw. sind. Georg Röbcke beispielsweise war um 1900 mit seiner Kunst- und Verlagsanstalt einer der bekanntesten Fotografen der Region. Unter der Rubrik „Land und Leute “ ist in der Ausstellung eine Auswahl seiner Aufnahmen von Landschaften, Schwarzwaldhöfen und Trachtenträgern zu sehen.

Adolf Steinhäuser, Portraitfotografie
Adolf Steinhäuser, Portraitfotografie

Aus der gleichen Zeit stammen die im Kohledruckverfahren hergestellten Porträts des Freiburger Ateliers Adolf Steinhäuser, die „Schein und Sein“ der bürgerlichen Gesellschaft beleuchten. Das besondere Augenmerk der passionierten Fotografin Annemarie Brenzinger galt hingegen den Bauprojekten der Firma ihres Mannes.



Die Ausstellungseinheit „Innenräume – Außenräume“ stellt Autochrome mit Freiburgmotiven sowie Schwarzweißaufnahmen von Brückenbauten und Fabrikanlagen im Schwarzwald um 1910 vor.
"Land und Leute“ sind auch Thema des Bildjournalisten Alwin Tölle, dessen Bilder Brauchtum und Handwerk des Schwarzwaldes zeigen.

 

Alwin Tölle, 'Maurergesellen auf der Walz'
Alwin Tölle, "Maurergesellen auf der Walz"

Hugo Beyer, 'Freiburg 1970'
Hugo Beyer, "Freiburg 1970"

Vom Architekturfotografen Hugo Beyer sind Freiburg-Aufnahmen der 1950er bis 1970er Jahre zu sehen, während Eugen Holdermann aus Schopfheim mit Landschaftsaufnahmen vertreten ist, die unter dem Leitmotiv „Farbe und Licht“ stehen.





Öffnungszeiten


6. Februar bis 21. Juni 2009
Keramikmuseum Staufen


Mittwoch bis Samstag:
14.00 bis 17.00 Uhr
Sonntag:
11.00 bis 13.00 / 14.00 bis 17.00 Uhr