Logo Badisches Landesmuseum
 

"Das fremde Abendland" geht zu Ende

Finissage am 9. Januar 2011

Ihre Tage sind gezählt: Die bundesweit beachtete Sonderausstellung „Das fremde Abendland? Orient begegnet Okzident von 1800 bis heute“ des Badischen Landesmuseums geht am Sonntag, dem
9. Januar,
im Museum beim Markt zu Ende. Mit einer langen Finissage und abwechslungsreichen Angeboten zum Thema macht die Ausstellung von 14 bis 18 Uhr noch einmal auf sich aufmerksam. Zu diesen kostenfreien Angeboten sind alle Freunde und Besucher des BLM herzlich eingeladen.

Die Finissage beginnt um 14 Uhr mit einer Kuratorenführung durch die Ausstellung. Um 15.30 Uhr holt Prof. Dr. Harald Siebenmorgen seinen im September ausgefallenen Vortrag „Orientalismus – Okzidentalismus. Interkulturelle Schlaglichter“ nach. Der Vortrag zeigt charakteristische, nachdenkliche, aber auch humorvolle Beispiele für die zahlreichen Berührungspunkte und Missverständnisse in der kulturellen Begegnung zwischen Orient und Okzident.

Um 16.45 Uhr gibt der iranische Flamenco-Gitarrist Mostafa Avazzadeh Kostproben seiner Musik und damit einer gleichfalls recht wenig bekannten kulturellen Wechselbeziehung. Denn nicht nur in der Kunst und im Kunsthandwerk, auch in der Musik sind die Grenzen zwischen Orient und Okzident seit Jahrhunderten fließend. Der Flamenco beispielsweise, seit dem 18. Jahrhundert Inbegriff der spanischen Kultur, vereint jüdische, maurische, indische, iberische und persische Musikelemente und gehört heute auch im Iran zum musikalischen Brauchtum.






Flamenco-Gitarrist Mostafa Avazzadeh. Foto: Privat

Öffnungszeiten


14. August 2010 - 9. Januar 2011
Museum beim Markt

Di - Do  11 - 17 Uhr
Fr - So, Feiertage 10 - 18 Uhr