Logo Badisches Landesmuseum
 

Pressestimmen

zur Sonderausstellung

"Sind Bollenhut und Kuckucksuhr wirklich typisch für den Schwarzwald, und was macht eigentlich einen Badener aus? [...] die Landesausstellung «Baden! 900 Jahre. Geschichten eines Landes» zeichnet anlässlich des Jubiläums nicht nur die Historie nach. Sie räumt auch mit Klischees auf und bietet kleine und größere (Wieder-)Entdeckungen.“
WELT ONLINE/dpa

"So eine schöne Krone hätte sicher jede Frau gerne zuhause. Die Großherzogliche Badische Krone von 1811 kann man ab heute im Karlsruher Schloss bewundern."
Bild Stuttgart, 16.6.2012

"Siebenmorgen verwies auf 1112 (das Jahr von Kaiser Heinrichs Urkunde) und präsentiert nun eine facettenreiche Mischung, die oft punktuell bleiben muss, gleichwohl den Besuch lohnt, frei nach dem Motto: Ein Blick auf Baden kann nicht schaden."
BNN, 16.6.12

"Da werden Bollenhut und Kuckucksuhr zu Landessymbolen – was im Übrigen den Offenburger Künstler Stefan Strumbel zu einer schrillen Riesen-Installation beflügelt hat, die seit gestern den Eingang des Karlsruher Schlosses aufmöbelt. Gleichzeitig entzaubert die Ausstellung diese Mythen, verrät, dass der Bollenhut aus einst württembergischen Kinzig-Gemeinden stammt und die Kuckucksuhr nicht im Schwarzwald erfunden wurde. […] Die Frage, was den typischen Badner ausmacht, bleibt allerdings offen: Eine ehrliche Antwort."
Südwest Presse, 16.6.12

"Schön ist die Idee, die Geschichte des Landes in Geschichten zu erzählen und die mit ausgewählten Stücken zu präsentieren. […] So erfährt man durch viele Geschichten viel über die Geschichte des Landes – wenn man sich den Katalog besorgt oder eine Führung macht.[…]Und auch der Gefahr, dass die Landesgeschichte sich schließlich in eine Reihe von Anekdoten auflöst, kann die Ausstellung nicht ganz entgehen."
Stuttgarter Zeitung, 16.6.12

"Die Ausstellung verbindet Kultur- und Alltagsgeschichte und sucht immer wieder Brückenschläge in die Gegenwart."
Kurier am Sonntag, 17.6.12

"Dass Baden weit mehr zu bieten hat als die zu den Markenzeichen des Landes gewordenen Kuckucksuhren und Trachtenhüten mit roten Wollbollen, veranschaulicht eine unterhaltsame Ausstellung im Badischen Landesmuseum Karlruhe. […] Höhepunkt der Ausstellungsinszenierung und badischer Selbstironie ist denn auch eine mit unzähligen Kuckucksuhren geschmückte Wand."
Hessische Allgemeine, 20.6.12

"[Was in der Ausstellung gezeigt wird...] ist chronologisch sortierter Geschichtsunterricht am konkreten Gegenstand, das ist eine Kuriositätensammlung und das ist eine innerbadische Auseinandersetzung mit der eigenen Identität."
Frankfurter Rundschau, 22.6.12