Logo Badisches Landesmuseum
 

Badisches Volksleben

Ländliche Lebensweisen im 19. Jahrhundert

1893 beschloss die in Freiburg neu gegründete „Badische Vereinigung für Volkskunde“, eine schriftliche Erhebung umfassender volkskundlicher Daten im badischen Land durchzuführen. Hierbei sollten für jede bestehende Gemeinde verlässliche Angaben zu den Bereichen Ortsgeschichte, Namens- und Familienkunde, Alltag und Lebensweise (Handwerk, Gewerbe, Haus, Nahrung, Kleidung), Sitten und Bräuche, Lieder, mündliche und schriftliche Erzählformen etc. durch Gewährsleute gewonnen werden.

Mit Unterstützung der badischen Administration und der Hilfe besonders geschulter Lehrer und Pfarrer vor Ort wurde in den Jahren 1894/95 die erste flächendeckend angelegte Befragungsaktion im Deutschen Reich im Großherzogtum Baden erfolgreich durchgeführt. Sie erbrachte eine  umfangreiche und weitgehend unbearbeitete handschriftliche Quellensammlung mit bedeutenden kulturgeschichtlichen Daten aus über 400 badischen Orten, die heute zum wertvollen Archivbestand der Außenstelle Südbaden des Badischen Landesmuseums Karlsruhe zählt. Dürre Notizen zu Alltag und Lebensweise im ländlichen großherzoglichen Baden werden in der Ausstellung Form und Gestalt erhalten und etwas vom badischen Volksleben im 19. Jahrhundert aufblitzen lassen.







Öffnungszeiten


13.4. – 30.6.2013
Schloss Karlsruhe

Eintritt frei

Di - Do 10 – 17 Uhr
Fr - So, Feiertage 10 – 18 Uhr