Logo Badisches Landesmuseum
 

Raymond E. Waydelich

Keramische Arbeiten

7. Juli – 30. November 2013

Das Badische Landesmuseums zeigt in seiner Sonderausstellung das keramische Werk von Raymond E. Waydelich (Hindisheim / Frankreich).

Erstmals ist das gesamte keramische Schaffen des elsässischen Künstlers Raymond E. Waydelich zu sehen, der mit seinem Zyklus „Lydia Jacob Story“ und der Beschäftigung mit der „Archäologie der Zukunft“ bereits in den 1970er Jahren bekannt geworden ist. In der vielfältigen Formen- und Motivsprache seiner keramischen Objekte spiegeln sich historische und gegenwärtige Welten. Sie gewähren einen Einblick in die facettenreiche Erlebnis- und Bildwelt des weitgereisten, weltoffenen Künstlers und zeigen seine technisch-formale Experimentierfreude. Diese reicht von traditionellen Gefäßformen der kretisch-minoischen Kultur über realistische Nachbildungen von Alltagsgegenständen hin zu figürlichen Plastiken und fantasievoll verziertem Gebrauchsgeschirr. Dank seines skurrilen Bildwitzes gelingt es ihm, Geschichten zu erzählen sowie Stimmungen und Assoziationen zur realen oder fiktionalen Lebensexistenz hervorzurufen.

Werkzyklus „Lydia Jacob Story“
©Foto: Christophe Hamm, Bernardswiller


Weitere Informationen:
Kathleen Mönicke, Tel. 07633/80645-0, kathleen.moenicke@landesmuseum.de
Außenstelle Südbaden des Badischen Landesmuseums in Staufen
www.keramikmuseum-staufen.de





Deckelgefäß mit Kamel
©Foto: Förderkreis Keramikmuseum


Hund auf Decke mit Freßnapf
©Foto: Förderkreis Keramikmuseum

erzählende Teller
Erzählende Teller
©Foto: Thomas Goldschmidt, BLM