Logo Badisches Landesmuseum
 

Vorträge

zur Sonderausstellung

Die Erfindung des Weihnachtsfestes –
Vom Geburtstag des Sonnengottes zum Geburtstag Jesu Christi

Prof. Dr. Klaus Martin Girardet, Universität Saarbrücken
Do, 05.12.13, 19 Uhr, 4 € / erm. 3 €, Gartensaal

Jupiter Dolichenus – der Gott auf dem Stier.
Ein syrischer Kult und seine Ursprünge in Doliche (Südosttürkei)

Prof. Dr. Engelbert Winter, Universität Münster
Do, 16.1.14, 19 Uhr, 4 € / erm. 3 €, Gartensaal

Den Jungstier auf den goldenen Schultern tragen:
Mythos, Ritual und Jenseitsvorstellungen im römischen Mithraskult

Prof. Dr. Richard Gordon, Universität Erfurt
Do, 06.2.14, 19 Uhr, 4 € / erm. 3 €, Gartensaal

Eine tragische Liebe
Kybele / Magna Mater und Attis im Westen des Imperium Romanum

Prof. Dr. Wolfgang Spickermann, Universität Erfurt
Do, 13.3.14, 19 Uhr, 4 € / erm. 3 €, Gartensaal

Der unsichtbare Gott nimmt Gestalt an
Die neue Öffentlichkeit der frühchristlichen Kunst
Prof. Dr. Rainer Warland, Universität Freiburg
Do, 10.4.14, 19 Uhr, 4 € / erm. 3 €, Gartensaal

Von der trauernden Witwe zur vielnamigen Universalherrin.
Die Ausbreitung der ägyptischen Isis im Römerreich

Prof. Dr. Joachim Friedrich Quack, Universität Heidelberg
Do, 1.5.14, 19 Uhr, 4 € / erm. 3 €, Gartensaal

Wie wurde aus der mütterlichen ägyptischen Schutzgöttin Isis eine allmächtige Universalherrin? Was zog ihre Verehrer derart in den Bann? Und wie konnte die Göttin eine so herausgehobene Stellung erlangen?
In dem Vortrag von Prof. Dr. Joachim Friedrich Quack (Universität Heidelberg) erfahren die Besucher mehr über den imposanten Aufstieg der Göttin Isis. Schwester, Gattin, Witwe, Mutter und nicht zuletzt Universalherrin – Prof. Dr. Quack zeichnet die historische Entwicklung der Isis-Verehrung nach und gibt dabei spannende Einblicke in die aktuelle Forschung sowie bisher noch nicht publizierte Quellen.





Modell des Isis-Tempels
Modell des Isis-Tempels von Pompeji

Programm "Tag der Wissenschaft"


Das detaillierte Programm können Sie hier herunterladen.

Flyer "Imperium der Götter"


Den Flyer zur Ausstellung können Sie hier herunterladen.


Saaltexte zum Download


Die Saaltexte der Ausstellung können Sie hier herunterladen.