Cowboy & Indianer

Wild West in Karlsruhe! Erstmalig zeigte das Badische Landesmuseum eine große Familienausstellung zum Thema „Cowboy & Indianer“. Für sechseinhalb Monate verwandelte sich der Ostflügel des Schlosses in eine einzigartige Szenerie aus Westernstadt und Tipi-Dorf samt Lagerfeuer.

Wohl in keinem anderen Land – abgesehen von den USA – sind seit der Deutschland-Tournee der Wild West-Show von Buffalo Bill Ende des 19. Jahrhunderts die Bilder von Cowboys und Indianern derartig präsent und in der Alltagskultur verankert. Seit dieser Zeit findet sich das Thema über Generationen und Trends hinweg in den verschiedensten Bereichen unseres täglichen Lebens wieder: Kleidung, Lebensmittel, Automobile, Literatur und Film, Lifestyle, Spielwaren, Reitsport etc. Nicht zuletzt hat der Hype des American Way of Life auch die Grill-Kultur der Deutschen beflügelt. Karneval, Westernverein, Shows oder Kino: der deutsche Umgang mit dem Thema war stets ein „spielerischer“ – ob nun im Kinderzimmer oder als „Hobbyist“ im akribisch nachgearbeiteten historischen Gewand der Sioux.

Den deutschen Vorstellungen von „Rothäuten“ und „Bleichgesichtern“ spürten die Karlsruher Ausstellungsmacher auf rund 1.000 qm Fläche nach und richteten sich dabei an kleine und große Wild West-Fans.

Mit freundlicher Förderung durch

  
  
  





Bildergalerie





Information & Kontakt

Deutsches Musikautomaten-Museum Bruchsal
Schloss Bruchsal
76646 Bruchsal

Tel.: 07251 / 742652
Fax: 07251 / 742675
ingrid.lamprecht@landesmuseum.de