Logo Badisches Landesmuseum
 

Museumsfest 2009

Programm am Samstag, 20.6.

13.00 Uhr, Schlosshof
SennerJazz Alphorn Ensemble
Mitreißende Rhythmen spannen den Bogen von traditioneller Hirtenmusik bis zum Jazz.

13.30 Uhr, Historischer Markt
Rumpelstilzchen
„Ach, wie gut, dass niemand weiß…“ – das Märchen der Brüder Grimm einmal ganz anders, mit dem Papiertheater Invisius, Berlin. Für Kinder ab 5 J., Dauer: ca. 30 Min.

14.00 Uhr, Schlosshof
Begrüßung
Prof. Dr. Harald Siebenmorgen,
Direktor des Badischen Landesmuseums

14.00 Uhr, Gartensaal
Das Reichsland Elsass-Lothringen um 1900
Der Vortrag von Prof. Dr. Bernard Vogler, Strasbourg, erinnert an die Sonderstellung der linksrheinischen Regionen.

14.30 Uhr, Schlosshof
La Manivelle
Liselotte Hamm, Jean-Marie Hummel und Daniel Dupret aus Strasbourg begeistern mit einem humorigen deutsch-französisch-elsässischen Chanson-Programm.

Bild


15.00 Uhr, Atelier Kopf 2. OG
D´r Hans im Schnoogeloch
In seiner märchenhaften Tour d‘Alsace widmet sich Harald Schwiers dieser politisch zerrisse-nen Figur. Dauer: ca. 60 Min.

15.30 Uhr, Gartensaal
Napoleon hätte Spaß gehabt
Der elsässische Troubadour Jean-Pierre Albrecht und der badische Kabarettist Jörg Kräuter nehmen Elsässer und Badener ins Visier. Dauer: 60 Min.

16.00 Uhr, Museum beim Markt
„Drehen, ziehen, klappen“ –
Die beweglichen Bücher von Lothar Meggendorfer
Der Vortrag von Dr. Helmut Herbst, Waiblingen, berichtet von einem der erfolgreichsten Bildergeschichtenzeichner des 19. Jahrhunderts. Dauer: ca. 60 Min.

16.00 Uhr, Historischer Markt
Kasper & der Teufel mit den drei goldenen Haaren
Eigentlich gibt es gar keinen Teufel, zumindest hat ihn noch keiner gesehen – außer im Puppentheater Gugelhupf aus Gernsbach. Für Kinder. Dauer: ca. 45 Min

Bild

17.00 Uhr, Schlosshof
Pflaum & Sesterhenn mit den Loungecore Poets: Quer-denkt
Eine literarische und musikalische Reise mit Gedichten, Glossen, Szenen, Aphorismen und Kurzgeschichten in alemannischer Mundart



17.00 Uhr, Gartensaal
Zwischen Jugendstil, Art Nouveau und Expressionismus:
Die Anfänge René Schickeles

Der Vortrag von Prof. Dr. Joachim Storck, Freiburg, erinnert an den elsässischen Schriftsteller und Pazifisten.

18.00 Uhr, Historischer Markt
Rumpelstilzchen
„Ach, wie gut, dass niemand weiß…“ – das Märchen der Brüder Grimm einmal ganz anders, mit dem Papiertheater Invisius aus Berlin. Für Kinder ab 5 J., Dauer: ca. 30 Min.

18.30 Uhr, Gartensaal
Familie Hermann Hesse in Gaienhofen
Der Vortrag von Eva Eberwein, Gaienhofen, veranschaulicht den Einfluss der Reformbewegung um 1900 auf alle Lebensbereiche und die Architektur des Hesse-Hauses. Dauer: ca. 60 Min.

19.30 Uhr, Historischer Markt
Eliza – Das Blumenmädchen
Eine spritzige Version von Shaws Stück „Pygmalion“, das als Musical „My Fair Lady“ zum Welterfolg wurde, zeigt das Papiertheater La Papp für Erwachsene und Jugendliche. Dauer: 60 Min.

20.00 Uhr, Schlosshof
Le Théâtre de la Choucrouterie
„Papa Rhein“ – Eine Hommage an Europa mit Sketchen, Liedern, humorvollem Theater und Kabarett präsentieren Roger Siffer und sein Ensemble aus Strasbourg.

 

Bild

20.00 Uhr, Gartensaal
Das Jahr der Seele: Stefan George und der Jugendstil
Am Beispiel der Lyrik Georges nähert sich Dr. Christiane Dätsch in ihrem Vortrag dem literarischen Jugendstil. Alexandra Ismer (Piano) und Kyoung Soung Han (Gesang) tragen ausgewählte George-Lieder vor. Dauer: ca. 60 Min.

22.00 Uhr, Gartensaal
„Salome“ – Film mit Live-Musik
Vorführung des Stummfilms (DVD) von 1923. Ein Skandal der frühen Filmgeschichte, für den Oscar Wildes Bühnenstück von 1891 als Vorlage diente. Dauer: 73 Min.

Für die freundliche Unterstützung und Beratung danken wir Déjà Vu – Film e.V. Die Rechteinhaber konnten leider nicht ermittelt werden. Sie möchten sich an das BLM wenden.

22.15 Uhr, Schlosshof
The Loungecore Poets
Das Freiburger Quintett begeistert mit Jazz, HipHop und Drum & Bass.

23.00 Uhr, Schlosshof
Sonnwendfeuer
Einer uralten Tradition am Oberrhein folgend wird auf dem Schlossplatz ein großes Sonnwendfeuer entzündet, um den beginnenden Sommer zu begrüßen.

23.45 Uhr, Schlosshof
Wasser marsch!
Mit einer historischen Spritze von 1906 löschen die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Hohenwettersbach die Flammen.

Bild

Samstagabend, Schlosshof
Asgard & Akkordeon
Chansons und Musette - live präsentiert. Ein wahrer Ohr- und Augenschmaus, der die Seele beschwingt.

 






Öffnungszeiten


Freitag, 19.6.2007:
17 – 24 Uhr
Samstag, 20.6.2007:
13 – 24 Uhr
Sonntag, 21.6.2007:
11 – 19 Uhr