Hotzenplotz

Angebote für Erwachsene

Vortrag

Unvergesslich, unvergessen: Otfried Preußlers Kinderklassiker über einen Räuber aus Hotzenplotz
Vortrag zur Kinder- und Jugendliteratur, Dr. Andrea Weinmann, Institut für Jugendbuchforschung der Goethe-Universität Frankfurt am Main

Sind Namen Schall und Rauch? Für Otfried Preußlers Räuber Hotzenplotz gilt das nicht. Seit bald sechzig Jahren steht sein Name für beste Kinderunterhaltung. Lange suchte Preußler nach einem passenden Namen für die Figur des Räubers, bis ihm die Kleinstadt Hotzenplotz in Mährisch-Schlesien in den Sinn kam, die auf neueren Landkarten nur noch unter ihrer tschechischen Ortsbezeichnung Osoblaha zu finden ist. Preußlers Kinderbuch ist es zu verdanken, dass der ehemals deutsche Namen jenes Städtchens auch heute noch in aller Munde ist. - Beide Dimensionen von Preußlers Kinderbuch, das als Kinderklassiker unvergesslich wurde und dabei einen Beitrag gegen das Vergessen leistete, sollen in dem Vortrag zur Sprache kommen.
Dr. Andrea Weinmann ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Jugendbuchforschung der Goethe-Universität Frankfurt am Main. 2013 promovierte sie mit einer Arbeit über Kinderliteratur und Kinderliteraturgeschichtsschreibung in Deutschland seit 1945. In zahlreichen Lehrveranstaltungen und Publikationen beschäftigte sie sich intensiv mit Leben und Werk Otfried Preußlers.

Fr, 5. Februar 2021, 18 Uhr, 3 Euro / Kinder kostenfrei, Gartensaal
Teilnehmer*innenzahl begrenzt, Tageskasse

Vortrag

Kriminalakte Hotzenplotz & Co
Jurist und Hotzenplotz-Fan Andreas Knapp beleuchtet auf humorvolle Weise die juristischen Hintergründe von Kaffeemühlenraub und Entführung von Kasperl und Seppel.

Fr, 19. März 2021, 16 Uhr, 3 Euro / Kinder kostenfrei, Gartensaal
Teilnehmer*innenzahl begrenzt, Tageskasse

Räuber Hotzenplotz

Mitmachausstellung
24. Oktober 2020 – 25. April 2021

Öffnungszeiten
Di–Do 9–17 Uhr
Fr–So, Feiertage 10–18 Uhr

Eintrittspreise
Erwachsene 8 Euro
ermäßigt 6 Euro
Kinder 4 Euro