Renaissance und Frühbarock

Höfisches Leben im Karlsruher Schloss

  • Zielgruppe: Klassen 1–13
  • Dauer: max. 150 min (Führung: 60 min, ergänzende Aktivität: 90 min)
  • Kosten: 60 Euro + 0,50 Euro Eintritt und 2 Euro Material pro Person, 2. Begleitperson frei
  • Gruppengröße: bis 25 Schüler*innen

Museumsgespräch (60 min)
Das imposante Thronensemble, die badische Krone sowie die Porträts der Ahnengalerie geben neben luxuriösen Kleidungsstücken und festlich gedeckten Tafeln einen anschaulichen Eindruck vom prachtvollen Leben der Bewohner eines barocken Schlosses.

Ergänzende Aktivität (90 min): Bau eines Fächers
Nach der Führung wird die Klasse von einem/r Mitarbeiter*in der Kulturvermittlung in der Ausstellung abgeholt und zum Werkraum gebracht. Hier können die Schüler*innen einen eigenen Fächer – das barocke Trendaccessoire – zusammenbauen und gestalten.


Absolutismus am Beispiel der Karlsruher Schloss- und Stadtanlage

  • Zielgruppe: Klassen 7–13
  • Dauer: max. 150 min (Führung: 60 min, ergänzende Aktivität: 90 min)
  • Kosten: 60 Euro + 0,50 Euro Eintritt und 2 Euro Material pro Person, 2. Begleitperson frei
  • Gruppengröße: bis 25 Schüler*innen

Museumsgespräch (60 min)
Am Modell der Stadt Karlsruhe und mit einem Blick vom Schlossturm lernen Schulklassen die planmäßig angelegte Stadt und ihre Vorbilder als Ausdruck fürstlicher Macht im Zeitalter des Absolutismus kennen. Auch die Legenden rund um den Stadtgründer Karl Wilhelm und seinen Traum kommen dabei zur Sprache.

Ergänzende Aktivität (90 min): Erstellen eines Stop-Motion-Trickfilms
Nach der Führung wird die Klasse von einem/r Mitarbeiter*in der Kulturvermittlung in der Ausstellung abgeholt und zum Werkraum gebracht. Dort erstellen die Schüler*innen in Kleinteams mit Hilfe von Tablets einen Stop-Motion-Trickfilm rund um das Leben im Karlsruher Schloss. Die fertigen Kurzfilme werden der Lehrkraft auf einem USB-Stick mitgegeben.