Griechische und Römische Antike

Den Römern auf der Spur (Wachstafel)

  • Zielgruppe: Klassen 1–8
  • Dauer: max. 150 min (Führung: 60 min, ergänzende Aktivität: 90 min)
  • Kosten: 60 Euro + 1 Euro Eintritt und 2 Euro Material pro Person, 2. Begleitperson frei
  • Gruppengröße: bis 25 Schüler*innen

Museumsgespräch (60 min)
Ein dialogisch aufgebautes Museumsgespräch führt durch die römische Abteilung. Materialien zum Anfassen und Ausprobieren regen die Sinne an und vermitteln anschaulich das Thema.
Eine römische Villa mit imposanten Mosaiken, antike Duft- und Heilsalben zum Schnuppern, Gepäck und Ausrüstung eines Legionärs zum Schultern lassen das Leben im Alten Rom lebendig werden.

Ergänzende Aktivität (90 min): Herstellen einer Wachstafel
Nach der Führung wird die Klasse von einem Mitarbeiter der Kulturvermittlung in der Ausstellung abgeholt und zum Werkraum gebracht. Dort kann jedes Kind unter Anleitung eine römische Schreibtafel aus Holz herstellen und verzieren. Die Schreibplatte wird mit Wachs ausgegossen und ein passender Griffel mit eingebunden.


Den Römern auf der Spur (Römische Spiele)

  • Zielgruppe: Klassen 1–8, geeignet für Hortgruppen
  • Dauer: max. 150 min (Führung: 60 min, ergänzende Aktivität: 90 min)
  • Kosten: 60 Euro + 1 Euro Eintritt und 2 Euro Material pro Person, 2. Begleitperson frei
  • Gruppengröße: bis 25 Schüler*innen

Museumsgespräch (60 min)
Ein dialogisch aufgebautes Museumsgespräch führt durch die römische Abteilung. Materialien zum Anfassen und Ausprobieren regen die Sinne an und vermitteln anschaulich das Thema.
Eine römische Villa mit imposanten Mosaiken, antike Duft- und Heilsalben zum Schnuppern, Gepäck und Ausrüstung eines Legionärs zum Schultern lassen das Leben im Alten Rom lebendig werden.

Ergänzende Aktivität (90 min): Herstellen einer Rundmühle und Römische Spiele
Nach der Führung wird die Klasse von einem Mitarbeiter der Kulturvermittlung in der Ausstellung abgeholt und zum Werkraum gebracht. Dort stellt jedes Kind unter Anleitung eine Rundmühle nach römischem Vorbild her. Diese wird mithilfe einer Schablone auf ein Stück Leder aufgezeichnet und ausgeschnitten. Das Spielfeld wird mit einem Filzmarker gezeichnet und verziert sowie die passenden Spielsteine aus selbsttrocknender Modelliermasse geformt.
Dieser Teil der Aktion nimmt ca. 30-40 Minuten in Anspruch. Im Anschluss geht es je nach Witterung nach draußen, um eine Auswahl von römischen Kinderspielen in Gruppen kennenzulernen und selbst auszuprobieren.


Den Römern auf der Spur (Öllampe)

  • Zielgruppe: Klassen 1–8
  • Dauer: max. 150 min (Führung: 60 min, ergänzende Aktivität: 90 min)
  • Kosten: 60 Euro + 1 Euro Eintritt und 2 Euro Material pro Person, 2. Begleitperson frei
  • Gruppengröße: bis 25 Schüler*innen

Museumsgespräch (60 min)
Ein dialogisch aufgebautes Museumsgespräch führt durch die römische Abteilung. Materialien zum Anfassen und Ausprobieren regen die Sinne an und vermitteln anschaulich das Thema.
Eine römische Villa mit imposanten Mosaiken, antike Duft- und Heilsalben zum Schnuppern, Gepäck und Ausrüstung eines Legionärs zum Schultern lassen das Leben im Alten Rom lebendig werden.

Ergänzende Aktivität (90 min): Töpfern einer Öllampe
Nach der Führung wird die Klasse von einem/r Mitarbeiter*in der Kulturvermittlung in der Ausstellung abgeholt, um gemeinsam durch den Schlosspark zum Museum in der Majolika zu gehen (ca. 10 min.). Dort kann jeder Schüler/jede Schülerin mit Hilfe von Gipsformen ein eigenes Öllämpchen aus rotem Ton herstellen und verzieren.

Die Öllämpchen können nicht sofort mitgenommen werden, da sie nach dem ersten Trocknen noch gebrannt werden. Nach Fertigstellung erhalten die Lehrer*innen eine Benachrichtigung per E-Mail und können die Tonobjekte während der regulären Öffnungszeiten des Museums in der Majolika abholen. Bitte denken Sie an eine geeignete Transportmöglichkeit (z.B. Kisten und Zeitungspapier).


Die Welt der Alten Griechen

  • Zielgruppe: Klassen 5–13
  • Dauer: max. 150 min (Führung: 60 min, danach Modenschau)
  • Kosten: 60 Euro + 1 Euro Eintritt und 10 Euro Reinigungsgebühr, 2. Begleitperson frei
  • Gruppengröße: bis 25 Schüler*innen

Museumsgespräch (60 min)
Ein dialogisch aufgebautes Museumsgespräch führt durch die griechische Abteilung. Materialien zum Anfassen und Ausprobieren regen die Sinne an und vermitteln anschaulich das Thema.
Bis heute lassen sich wichtige Errungenschaften in Politik (Demokratie), Geisteswissenschaften und Sport auf die griechische Antike zurückführen. Darstellung auf Vasen von Alltagsszenen, aus Heldensagen und der Götterwelt ermöglichen eine lebensnahe Vorstellung der Zeit. Neben den Vasen lassen andere Gegenstände wie z.B. Münzen, Waffen, Spielzeug und Schmuck das Alltagsleben im antiken Griechenland wieder lebendig werden.

Ergänzende Aktivität (90 min): Griechisch-römische Modenschau
Anhand von drei Paaren werden die Charakteristika der antiken Mode herausgestellt.


Alltag im Römischen Reich und der Provinz Obergermanien

  • Zielgruppe: Klassen 5–13
  • Dauer: max. 150 min (Führung: 60 min, danach Modenschau)
  • Kosten: 60 Euro + 1 Euro Eintritt und 2 Euro Material pro Person, 2. Begleitperson frei
  • Gruppengröße: bis 25 Schüler*innen

Museumsgespräch (60 min)
Fundstücke aus der Region erzählen vom Alltag der Römer am Oberrhein und verdeutlichen den Einfluss auf die eigene Lebenswelt. Arbeitsgeräte, römische Meilensteine und der Kellerraum eines Gutshofes aus dem nahegelegenen Wössingen laden zum Eintauchen in die Vergangenheit ein.

Ergänzende Aktivität (90 min): Griechisch-römische Modenschau
Anhand von drei Paaren werden die Charakteristika der Antiken Mode herausgestellt.