HumANimal

HumANimal

Das Tier und wir

Der beste Freund des Menschen, zuverlässiger Begleiter, nützlicher Helfer, Opfertier oder Rohstoffquelle: Das Tier nimmt innerhalb der Kulturgeschichte des Menschen viele Rollen und Funktionen ein. Die Volontärsausstellung HumANimal – Das Tier und wir zeigt die Ambivalenzen im Mensch-Tier-Verhältnis auf und eröffnet zeitgebundene tierethische Perspektiven, die zum Nachdenken anregen sollen.

Die Anfänge der Tierschutzbewegung werden dabei ebenso beleuchtet wie der in Zeiten künstlicher Intelligenz aufkommende Trend zum ‚künstlichen (Haus-)Tier‘. Weitere Schwerpunkte der Ausstellung liegen auf den Themen Exotismus, Jagd, Fleischkonsum und Vegetarismus, Religion sowie Unterhaltung. Die in diesem Rahmen einmal mehr und einmal weniger ‚humane‘ sowie von den unterschiedlichsten Interessen geleitete Sicht des Menschen auf das Tier wirft dabei nicht zuletzt die Frage auf, wie viel Tier eigentlich im Menschen steckt – und wie viel Mensch im Tier?

HumANimal – Das Tier und wir präsentiert Exponate aus dem Sammlungsbestand des Badischen Landesmuseums, die von der Antike bis zur Gegenwart reichen und die Mensch-Tier-Beziehung material- und variantenreich illustrieren. Zu den Highlights der Ausstellung zählen unter anderem ein Wandteller mit der Darstellung einer Stierkampfszene von Pablo Picasso sowie ein Elfenbein-Prunkdolch aus der badisch-großherzoglichen Waffenkammer.

Die Ausstellung wird durch den musealen Nachwuchs des Badischen Landesmuseums kuratiert. Involviert sind Volontär*innen aus den Bereichen Kulturvermittlung, Direktion, Öffentlichkeitsarbeit und Controlling sowie den Referaten Volkskunde, antike Kulturen und Kunst- und Kulturgeschichte.

HumANimal

Volontärsausstellung
21. Februar 2020 – 14. Februar 2021