Logo Badisches Landesmuseum
 

Die Sammlungsausstellung

im Deutschen Musikautomaten-Museum

Orchestrien, Musikdosen, Jukeboxes, Drehorgeln, klingende Alltagsgegenstände wie Nähkästchen und Kleiderhaken, Androiden, automatische Flügel, Organetten, „mobile Discos“ und viele Dinge mehr sind im Deutschen Musikautomaten-Museum zu entdecken.

Gezeigt werden rund 500 Exponate auf drei Etagen, welche die vielen verschiedenen Facetten, die sich hinter dem Begriff „Musikautomaten“ verbergen, vorstellen. Deren kunsthandwerkliche Fertigung begann im 17. Jahrhundert, hatte ihre Hochzeit im ausgehenden 19. Jahrhundert und erlebte seit den 1920er Jahren einen Niedergang. Doch auch der Übergang zu neuen Reproduktionsmedien des 20. und 21. Jahrhunderts, von Phonograph, Grammophon, Radio, Dictaphon, Schallplatte, Kassette und CD über MP3-Player bis hin zu Youtube und iTunes, ist Teil der Ausstellung.

Die Aufmerksamkeit gilt dabei nicht nur den technischen Entwicklungen, sondern verstärkt auch den sozialen und wirtschaftlichen Hintergründen und Rahmenbedingungen der Herstellung und Nutzung von Musikautomaten. Auf Medienstationen werden die Automaten in ihrem ursprünglichen Umfeld gezeigt und können so beispielsweise als Statussymbol im Wohnzimmer oder als Unterhaltungsmedium im Gasthaus und Kino, erlebt und wahrgenommen werden. Per Knopfdruck können an ausgewählten Musikautomaten Audioaufnahmen mit charakteristischen Klängen des jeweiligen Automaten abgespielt werden.

Mit dem kostenlosen Familienheft „MUS-I-KAU-TOMATEN“ können Kinder mit ihren Eltern im Museum auf Entdeckungsreise gehen und sich anhand der Aufgaben im Heft ein Bild von der Geschichte und der funktionsweise der Musikautomaten machen. Täglich angebotene öffentliche Führungen ermöglichen Besuchern zudem eine spannende Klangreise mit geschultem Personal durch das Museum.

In unserer Musikautomaten-Galerie können Sie den Klängen einiger Instrumente aus unserer Ausstellung lauschen.
 




Bildergalerie





Führungen


Öfentliche Führungen
Von Dienstag bis Sonntag und in den Ferien um 11 und um 15 Uhr

Gruppenführungen
auf Anfrage unter:
Informations- und Buchungsservice
Deutsches Musikautomaten-Museum
Schloss Bruchsal, Schlossraum 4
76646 Bruchsal
Tel: 07251/742652
Fax: 07251/742675
dmm@landesmuseum.de


Downloads


Den Flyer zum Museum können Sie hier herunterladen.