Logo Badisches Landesmuseum
 

Glasmalerei der Moderne

Glasmalerei trifft unmittelbar die Emotionen des Betrachters. Ihre fulminante Leuchtkraft, mit der sie die Atmosphäre eines Raumes prägt, fasziniert ebenso wie ihre immaterielle Präsenz. Als im 20. Jahrhundert die Kunst neben dem traditionellen Glasfenster das Architektur unabhängige Glasbild für sich entdeckte, erlebte die Glasmalerei eine neue Blüte. Seit dieser Zeit entwickelten sich der künstlerische Ausdruck und die handwerklichen Techniken der Glasmalerei fort.

Die neue Sammlungsausstellung im Museum beim Markt führt bedeutende Werke des frühen 20. Jahrhunderts bis heute zusammen: Gezeigt werden Arbeiten von Johan Thorn Prikker, Adolf Hölzel, Hans Gottfried von Stockhausen, Georg Meistermann, Johannes Schreiter, Ursula Huth, Emil Wachter und Markus Lüpertz. Alle diese Künstler zählen zu den wichtigsten Vertretern der deutschen Glasmalerei. Hinzu kommen zwei Scheiben des Schweizer Künstlers Albert Müller, der als wichtiger Repräsentant des Schweizer Expressionismus gilt.






Johannes Schreiter, Gedächtnisbild für Edith Schreiter, 2007 / 2012