Creative Collections

Die Digitalisierung der Gesellschaft schreitet voran, das macht auch vor den Museen nicht Halt. Neben klassische Aufgaben des Museums wie Ausstellen und Bewahren treten im 21. Jahrhundert neue Herausforderungen. Das Museum muss und will hier einen neuen Platz finden, um in die Gesellschaft zu wirken und sich an aktuellen Fragen zu beteiligen: Wie können sich Museen weiter öffnen? Wie möchten wir das Museum gemeinsam gestalten? Wie sollen Museen in Zukunft aussehen?

Mit dem Projekt Creative Collections stellt sich das Badische Landesmuseum den aktuellen Herausforderungen an Museen. Grundlage für neue Konzeptideen war für uns der Dialog mit den künftigen Nutzer*innen des Museums. Denn durch die Ergänzung der laufenden Digitalisierung im Museum mit neuen partizipativen Formaten kann der Schritt zu einem Museum der Nutzer*innen sinnvoll in Angriff genommen werden. Hierfür riefen wir einen Beirat interessierter Bürger*innen ins Leben und veranstalteten ein MuseumCamp. So entstand gemeinsam mit den Nutzer*innen eine Vielzahl an Ideen für digitale Formate, die es nun umzusetzen gilt.

Als Testfläche für unsere digitalen Formate haben wir uns für einen Ort entschieden, der das Badische Landesmuseum im Schloss mit der Stadt Karlsruhe und ihren Bürger*innen verbindet: das Museum beim Markt, zentral im Herzen der Stadt gelegen. Creative Collections erhält auf diese Weise einen Ort der Begegnung und des Austauschs für die sogenannten digital natives und alle an Fragen der Digitalisierung und des Museums Interessierten. Gleichzeitig können wir gemeinsam mit unseren Nutzer*innen auf dieser offenen Fläche in einer kreativen Umgebung die Vernetzung der digitalen Projekte vorantreiben und den interdisziplinären Austausch fördern.

Ihr Ansprechpartner
Dr. Johannes C. Bernhardt

Creative Collections, museum x

T +49 (0)721 926-6847

E-Mail schreiben
Ihre Ansprechpartnerin
Dr. Julia Linke

Creative Collections, museum x

T +49 (0)721 926-8227

E-Mail schreiben


Bildergalerie