Museum im Schloss

Das Museum im Schloss Karlsruhe

Hinter der barocken Fassade des Karlsruher Schlosses präsentiert das Badische Landesmuseum Kunst und historische Lebenswelten von der Ur- und Frühgeschichte über antike Kulturen, das Mittelalter und die Barockzeit bis ins 21. Jahrhundert. Als kulturgeschichtliches Universalmuseum zeigt es gattungsübergreifend die Kulturen Badens im Dialog mit Zeugnissen der Kulturen der Welt mit dem Schwerpunkt Europa.

Die kulturgeschichtlichen Sammlungen gehen in ihren Ursprüngen zurück auf die beiden badisch-markgräflichen Herrscherlinien Baden-Durlach und Baden-Baden. Hierzu gehören die Kunst- und Wunderkammer, eine Sammlung historischer Kriegs- und Jagdwaffen sowie ein herausragendes Münzkabinett. Von internationalem Rang ist die im 18. Jahrhundert zusammengetragene „Türckische Kammer“, die sogenannte Türkenbeute, die osmanisches Kriegsgerät und Kunsthandwerk vereint.

Seit dem 19. Jahrhundert wurden die Sammlungen durch das großherzogliche Haus Baden und den badischen Staat um sogenannte „vaterländische Altertümer“ und Objekte aus dem Kunstgewerbemuseum vermehrt und der Grundstein für eine bedeutende Antikensammlung gelegt.

Badisches Landesmuseum

Schlossbezirk 10
76131 Karlsruhe

T +49 (0)721 926-6514
F +49 (0)721 926-6537

E-Mail schreiben

Bitte beachten Sie folgenden Hinweis

Wegen Umbauarbeiten im Rahmen der Sonderausstellung Kaiser und Sultan – Nachbarn in Europas Mitte 1600–1700 bleiben die Karlsruher Türkenbeute, der "Thronsaal", die "Kunst- und Wunderkammer", die Großherzogliche Waffenkammer sowie die Ausstellung "Absolutismus & Aufklärung" bis auf Weiteres geschlossen.