Geschichte

Nach der Abdankung des letzten badischen Großherzogs Friedrich II. wurde das Karlsruher Schloss 1918 vom badischen Staat übernommen und als Sitz eines neuen kulturgeschichtlichen Museums bestimmt: Das Badische Landesmuseum wurde am 21. November 1919 gegründet und hat seitdem seinen Sitz in den Mauern des Schlosses. Als Bestand wurden ihm die seit dem 16. Jahrhundert zusammengetragenen markgräflichen und großherzoglichen Sammlungen für Altertumskunde, Völkerkunde und badische Volkskunde sowie die Sammlungen des Kunstgewerbemuseums zugewiesen. Wenig später wurden die Karlsruher Türkenbeute und schließlich 1936 das Münzkabinett eingegliedert.

Ein Landesmuseum für Karlsruhe

Schwarz-weiß Foto des Schloss Karlsruhe von etwa 1920
Einblick in die Karlsruher Türkenbeute im Gartensaal nach 1923
Das zerstörte Karlsruher Schloss nach dem zweiten Weltkrieg

Die feierliche Eröffnung fand am 24. Juli 1921 statt. In den historischen Räumen waren von nun an die archäologischen und kulturgeschichtlichen Schausammlungen für die Öffentlichkeit zugänglich. Ab Herbst 1923 wurde die Karlsruher Türkenbeute im ehemaligen Gartensaal des Schlosses präsentiert, 1924 war die volkskundliche Abteilung im Dachgeschoss eingerichtet. Mit der Einrichtung des Münzkabinetts im rechten Seitengebäude waren seit Juni 1936 alle Sammlungen des Museums für die Besucher*innen zu besichtigen.

Der Zweite Weltkrieg stellte einen dramatischen Einschnitt für das Landesmuseum dar. Am 1. Dezember 1939 musste es geschlossen werden. Im Angesicht der drohenden Gefahr durch Luftangriffe wurde ein Großteil der Bestände aus dem Schloss an sichere Orte gebracht und überdauerte etwa im Salzbergwerk Heilbronn oder im Gefängnis von Pfullendorf den Krieg. Das Karlsruher Schloss hingegen brannte bei einem Luftangriff am 27. September 1944 bis auf seine Außenmauern nieder.

Das Museum nach dem 2. Weltkrieg

Einblick in die Karlsruher Türkenbeute nach der Wiedereröffnung
Einblick in die Antikensammlung im Erdgeschoss
Einblick in das Museum nach der Wiedereröffnung

1946 bis 1951 wurden die ausgelagerten Bestände nach Karlsruhe zurückgeführt, an einen Wiederaufbau des Schlosses in der kriegszerstörten Stadt war jedoch zunächst nicht zu denken. Dieser begann schließlich 1952 und wurde mit der feierlichen Einweihung des neu eingerichteten Museums im Jahre 1966 abgeschlossen. Dabei wurde zwar die barocke Fassade detailgenau wiederhergestellt, das Innere des Schlosses allerdings als zeitgemäßes Museum gestaltet. Die Meisterwerke der Sammlung wurden nach Epochen geordnet wirkungsvoll präsentiert.

Mit dem Wiederaufbau des Schlosses hatte Karlsruhe seinen historischen und architektonischen Mittelpunkt zurückerhalten – und mit der Wiedereröffnung des Badischen Landesmuseums auch sein kulturelles Zentrum. Als erste große Sonderausstellung nach dem Zweiten Weltkrieg veranstaltete das Museum 1955 die Ausstellung zum 300. Geburtstag des „Türkenlouis“ Markgraf Ludwig Wilhelm von Baden-Baden, in deren Zentrum die Karlsruher Türkenbeute stand. In der Folgezeit machte sich das Museum mit großen Sonderausstellungen zu Themen der Antike sowie zur Kunst- und Kulturgeschichte einen Namen.

Das Museum heute

Einblick in die Ausstellung WeltKultur / GlobalCulture
Impression der Ausstellung
Ansicht des Films "Ich, Karl Wilhelm!" im Schlossturm

Das Badische Landesmuseum verwahrt aktuell rund 500.000 Objekte. Im Laufe der Zeit erhielt das Museum mehrere Außenstellen und Zweigmuseen. Aktuell sind es in Karlsruhe das Museum beim Markt und das Museum in der Majolika. In Bruchsal unterhält das Badische Landesmuseum das Deutsche Musikautomaten-Museum. Hinzu kommt die Außenstelle Südbaden als Forschungsstelle und Archiv zur Volkskunde Badens, dem das Keramikmuseum Staufen angeschlossen ist. Das Landesmuseum betreibt auch das Klostermuseum Hirsau, das Schloss Neuenbürg und das Klostermuseum Salem.

Startschuss für das Museum der Zukunft

Nutzung der Digitalisierung im Museum
Vorlage eines Objekts in der Ausstellung Archäologie in Baden
Nutzung des Smartphones im Museum

Seit 2014 ist Eckart Köhne Wissenschaftlicher Direktor des Badischen Landesmuseums. Es ist nun an ihm, das Karlsruher Schloss mehr als ein halbes Jahrhundert nach seiner Wiederherstellung durch die notwendige bauliche Generalsanierung zu führen und mit einer zeitgemäßen Museumskonzeption neu zu gestalten. Mit der Eröffnung der Sammlungsausstellung Archäologie in Baden – Expothek¹ wurde im Juli 2019 das Museum der Zukunft eingeläutet. Als erstes Museum in Deutschland bietet das Badische Landesmuseum nicht mehr nur Eintrittskarten, sondern einen ganzjährig gültigen Nutzerausweis, der im Museum wie zuhause neue Möglichkeiten bietet. Nutzer*innen profitieren von zahlreichen Vorteilen und können fortan Originalobjekte zur Vorlage durch unsere Explainer*innen buchen.

Cookie-Einstellungen

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung und Funktionalität anzubieten, die Sicherheit unserer Website zu gewährleisten, Inhalte auf optimierte Weise anzuzeigen sowie zum Zwecke der Analyse und Statistik. Wir verarbeiten Ihre Daten nur nach Ihrer Einwilligung. Das Einverständnis in die Verwendung der Cookies können Sie jederzeit widerrufen. Informationen und Anpassungsmöglichkeiten finden Sie unter „Auswahl speichern“ und in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung / Impressum.

Details anzeigen

Zwecke der Datenverarbeitung:

  • Funktionsfähigkeit und Optimierung der Website sowie Gewährleistung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme bei rein informatorischer Nutzung unserer Website
  • Status Ihrer Cookie-Einstellungen

Notwendige Cookies machen eine Website nutzbar, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Website ermöglichen. Sie können nicht deaktiviert werden, da die Website ohne sie nicht richtig funktionieren kann. Die Verwendung erfolgt auf der Rechtsgrundlage gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) (Vertragserfüllung) und f) DSGVO (Berechtigtes Interesse).

Erfasste Daten:

  • Nutzungsdaten
  • Verbindungsdaten

Name Cookie Dauer Zweck
Consent Cookie eye-cookie 10 Jahre

Dieses Cookie speichert Informationen zum Verwalten Ihrer Cookie-Einstellungen für diese Website

Login (Pressebereich) fe_typo_user Beenden des Browsers

Dieses Cookie speichert Daten zur Identifikation des aktuellen Benutzers nach einem Login im Pressebereich

Details anzeigen

Diese Cookies werden von Drittanbietern gesetzt und verwendet, um Ihnen interessenbasierte Inhalte und Angebote bereitzustellen. Die Drittanbieter erhalten demzufolge Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website und führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die sie ggf. auch an anderer Stelle von Ihnen erhalten haben.

Ihre auf diese Weise erhobenen Daten werden von uns nicht genutzt.

Die Verwendung erfolgt auf der Rechtsgrundlage gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO (Einwilligung). Einige Ihrer Daten werden durch Google Ireland Limited (‚Google‘) in den USA verarbeitet, was mit Risiken verbunden ist. Mit Ihrer Einwilligung erklären Sie sich auch mit der Verarbeitung Ihrer Daten in den USA einverstanden.

https://policies.google.com/privacy?hl=de-DE

Name Cookie Dauer Zweck
Google Maps

Dies ist ein Web-Mapping-Dienst. Für die Einbindung interaktiver Karten und Karten-Funktionen verwenden wir Google Maps von Google Ireland Limited (‚Google‘), deren Hauptsitz in den USA ist. Hierbei werden Cookies gesetzt.

Zweck: Standortbestimmung, Marketing

Erfasst Daten:

  • Nutzungsdaten
  • Verbindungsdaten
  • Standortdaten

Datenempfänger:
Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow Street Dublin 4 Irland

Datenschutzbestimmungen:
http://www.google.de/intl/de/policies/privacy

Google YouTube

Wir haben auf unserer Website Videos eingebettet. Zum Abspielen von Videos verwenden wir YouTube von Google Ireland Limited (‚Google‘), deren Hauptsitz in den USA ist. Hierbei werden Cookies gesetzt, mit denen YouTube ein Profil der Nutzer erstellt (Marketingzwecke).

Details anzeigen

Durch den Einsatz dieser Cookies können Interaktionen auf unseren Websites analysiert und statistisch ausgewertet werden. Die Erfassung der Daten erfolgt anonym. Die Erkenntnisse dienen dazu, unser Angebot stetig weiterzuentwickeln und Ihnen somit die bestmögliche Relevanz an Informationen bieten zu können.  Diese Cookies werden auch dazu genutzt, um Funktionen der Website zuzulassen, die Ihnen eine möglichst komfortable Nutzung ermöglichen.

In diesem Fall nutzen wir Dienste von Drittanbietern (Google Analytics), die Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website erhalten und diese möglicherweise auch zu eigenen Zwecken mit weiteren Daten zusammenführen, die sie von Ihnen ggf. auch an anderer Stelle erhalten haben. Einige Ihrer Daten werden durch Google Analytics in den USA verarbeitet, was mit Risiken verbunden ist.

Die Verwendung erfolgt auf der Rechtsgrundlage gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO (Einwilligung). Mit Ihrer Einwilligung erklären Sie sich auch mit der Verarbeitung Ihrer Daten in den USA einverstanden. Sie können eine erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Name Cookie Dauer Zweck
Google Analytics Google Analytics

Google Analytics ist ein Webanalysedienst. Wir verwenden Google Analytics mit Einbindung der IP-Anonymisierung von Google Ireland Limited (‚Google‘), deren Hauptsitz in den USA ist.

Datenempfänger:
Google Ireland Ltd., Gordon House, Barrow Street Dublin 4 Irland
Datenschutzbestimmungen: http://www.google.de/intl/de/policies/privacy

Zweck der Verarbeitung:
Statistische Auswertung, Optimierung und bedarfsgerechte Gestaltung der Website auf Basis des Klick- und Nutzungsverhaltens.
 

Erfasste Daten:   

  • Nutzungsdaten
  • Verbindungsdaten