Öffentliche Veranstaltungen

Do 23.02.
18:00 Uhr
Vortrag: Der Markgräfler Jaspis – Eine Kulturgeschichte von der Altsteinzeit bis in die Moderne // 18:00 Uhr
Schloss Karlsruhe

Vortrag: Der Markgräfler Jaspis – Eine Kulturgeschichte von der Altsteinzeit bis in die Moderne

Der Markgräfler Jaspis – Einblicke in die Kulturgeschichte eines Feuersteins von der Altsteinzeit bis in die Moderne Eine besondere kulturgeschichtliche Bedeutung kommt dem zwischen Freiburg (D) und Basel (CH) verbreiteten, als Markgräfler Jaspis bezeichneten Feuersteinen zu. Ihre Nutzung reicht von den Lagerplätzen altsteinzeitlicher Jäger über die landesfürstlichen Kunstkammern des Habsburgerreiches bis in die Zentren des modernen Schmucksteingewerbes. Eine regelrecht bergmännische Gewinnung des Markgräfler Jaspis ist erstmals für die durch Ackerbau und Viehzucht gekennzeichnete Jungsteinzeit nachweisbar (5400-2600 v. Chr.). Das Jaspisbergwerk von Kleinkems, wurde schon bald nach seiner Entdeckung im Jahr 1939 über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Ungeklärt blieb dabei die Frage, welche Bedeutung dem dort freigelegten Abbau für die regionale Silex-Versorgung zugekommen ist. Rohmaterial-Untersuchungen an jungsteinzeitlichen Artefakten des südöstlichen Oberrheingebiets erlauben es heute diese Forschungslücke zu schliessen. Nach der steinzeitlichen Verwendung erlangte der Markgräfler Jaspis noch einmal vom Spätmittelalter bis in die Moderne Bedeutung. Es handelt sich dabei einerseits um die vielseitig belegbare Nutzung als Zündsteine für Feuerzeuge und zum anderen um die nahezu in Vergessenheit geratene Verwendung dieses Rohmaterials im europäischen Edelsteingewerbe, so unter anderem in Freiburg, Idar-Oberstein, Augsburg, Prag und Florenz. In zahlreichen Museen erhaltene Objekte aus Markgräfler Jaspis – darunter Rosenkränze, Besteckgriffe, Tabatieren, fürstliche Prunkgefässe und kostbarste Pietra dura-Arbeiten – belegen, dass es sich diesem Rohmaterial um einen wahren Edelstein handelt. Mit seinen gelben und roten Farben ist ihm um 1800 in der Hofsteinschleife des Markgrafen Carl Friedrich von Baden eine besondere Rolle zugekommen. Der reich bebilderte Vortrag berichtet von der reichen Kulturgeschichte eines badischen Feuersteins, dessen Bedeutung einst weit über die Landesgrenzen hinausragte. Referent ist der Archäologe Dr. Michael J. Kaiser (Freiburg i. Br./D) ausgewiesener Kenner der Gesteinsrohmaterialien Südwestdeutschlands und angrenzender Gebiete. Michael J. Kaiser, Werkzeug-Feuerzeug-Edelstein. Die Silices des südöstlichen Oberrheingebietes und ihre Nutzung von den Anfängen bis zur Gegenwart. Materialhefte zur Archäologie in Baden-Württemberg 95 (Stuttgart 2013). Schloss Karlsruhe, Gartensaal, keine Anmeldung erforderlich
0 Euro
Bohnerzjaspis
Fr 24.02.
16:00 Uhr
Happy Friday-Führung: Rheingold - Rohstoff aus dem Fluss // 16:00 Uhr
Schloss Karlsruhe

Happy Friday-Führung: Rheingold - Rohstoff aus dem Fluss

Zum Ausklang der Arbeitswoche erhalten Sie kostenfrei spannende Einblicke in unsere Sammlungsausstellungen vor Ort. Die Führung mit unseren Kurator*innen, Volontär*innen oder Kulturvermittler*innen stellt Ihnen besondere Themen und Objekte im Museum vor, manchmal auch in badischer Mundart… Mit Oliver Sänger Ohne Anmeldung, Teilnahmezahl begrenzt
0 Euro
Goldene Handglocke im Bildvordergrund. Unscharf im Hintergrund weitere goldene Objekte und eine Besucherin.
Sa 25.02.
10:00 Uhr
Öffentliche Vorlage: Archäologie in Baden hautnah // 10:00 Uhr
Schloss Karlsruhe

Öffentliche Vorlage: Archäologie in Baden hautnah

Einmal ein bronzezeitliches Schwert oder einen steinzeitlichen Faustkeil aus nächster Nähe ohne Vitrinenglas erleben – unsere Explainer*innen legen Ihnen in unserer Sammlungsausstellung Archäologie in Baden ein Originalobjekt zur genauen Betrachtung vor. Ohne Anmeldung, Teilnahmezahl begrenzt.
0 Euro zzgl. Eintritt
Lochstab aus der Archäologie in Baden
So 26.02.
11:00 Uhr
Highlight-Führung // 11:00 Uhr
Schloss Karlsruhe

Highlight-Führung

Erhalten Sie bei unserer einstündigen Highlight-Führung spannende Einblicke in die vielfältigen Sammlungsausstellungen, und lernen Sie herausragende Schätze des Badischen Landesmuseums kennen. Ohne Anmeldung, Teilnahmezahl begrenzt.
3 Euro / Kinder 1 Euro zzgl. Eintritt
Blick aus der Luft über das Karlsruher Schloss in Richtung Stadt.
So 26.02.
11:00 Uhr
Roboter-Führung: Museumshelden // 11:00 Uhr
Schloss Karlsruhe

Roboter-Führung: Museumshelden

„Unterwegs mit einem Androiden – Hausroboter Tex nimmt Euch mit zu den Museumshelden“ Tex ist ganz aufgeregt: Im Marmorsaal können gerade echte Museumshelden bewundert werden! Ob er auch dazugehören darf? Im Rahmen eines Aktionstags startet mehrmals am Tag ein buntes Programm des Museumsroboters. Der glänzt nicht nur mit seinem Wissen über die Vorgänge hinter den Museumskulissen und die Geschichten der Museumshelden, das er gerne mit den Besucher*innen teilt. Tex verspricht auch beste Unterhaltung für die ganze Familie und die Möglichkeit, bei Quiz-Spielen, Gesprächen oder sogar einem Tanz selbst mit dem Roboter zu interagieren. kostenfrei zzgl. Eintritt, ohne Anmeldung, Personenzahl begrenzt jeweils 11, 12.30 und 15.30 Uhr
0 Euro zzgl. Eintritt
So 26.02.
12:30 Uhr
Roboter-Führung: Museumshelden // 12:30 Uhr
Schloss Karlsruhe

Roboter-Führung: Museumshelden

„Unterwegs mit einem Androiden – Hausroboter Tex nimmt Euch mit zu den Museumshelden“ Tex ist ganz aufgeregt: Im Marmorsaal können gerade echte Museumshelden bewundert werden! Ob er auch dazugehören darf? Im Rahmen eines Aktionstags startet mehrmals am Tag ein buntes Programm des Museumsroboters. Der glänzt nicht nur mit seinem Wissen über die Vorgänge hinter den Museumskulissen und die Geschichten der Museumshelden, das er gerne mit den Besucher*innen teilt. Tex verspricht auch beste Unterhaltung für die ganze Familie und die Möglichkeit, bei Quiz-Spielen, Gesprächen oder sogar einem Tanz selbst mit dem Roboter zu interagieren. kostenfrei zzgl. Eintritt, ohne Anmeldung, Personenzahl begrenzt jeweils 11, 12.30 und 15.30 Uhr
0 Euro zzgl. Eintritt
So 26.02.
13:30 Uhr
Offene Werkstatt: Helden to go // 13:30 Uhr
Schloss Karlsruhe

Offene Werkstatt: Helden to go

"Gestalte Dir einen heldenhaften Schlüsselanhänger" Von 5 bis 99 Jahren Ohne Anmeldung, Teilnahme jederzeit möglich, sofern Plätze verfügbar
0 Euro zzgl. Eintritt
Blick in den Ausstellungsraum von Museumshelden
So 26.02.
14:00 Uhr
Führung für Menschen mit Seheinschränkung: Karton-Noten // 14:00 Uhr
Deutsches Musikautomaten-Museum

Führung für Menschen mit Seheinschränkung: Karton-Noten

Zuhören, Anfassen, Erfühlen – das steht im Mittelpunkt der speziellen für blinde und sehbehinderte Menschen geeigneten Führung im Deutschen Musikautomaten-Museum im Schloss Bruchsal. Im Mittelpunkt der Themenführung stehen zum einen Programmträger, die für Musikautomaten nach dem Vorbild der gelochten Kartonstreifen der Jacquard-Webstühle angefertigt wurden. Mit ihnen konnte man ab 1802 mechanische Systeme programmieren. Zum anderen Automaten, die ein pneumatisches System mit Lochstreifen verwenden, das der schottische Erfinder Alexander Bain 1847 zur Signalübertragung nutzte. Die Bandbreite der vorgestellten Systeme reicht also von den mit Druckluft gelesenen Kartonbändern bis zu den Automaten mit Saugluftsystem, die mit Hilfe von gelochten Papierstreifen programmiert wurden. Präsentiert werden jedoch nicht nur die Programmsysteme, sondern deren Funktionsweise wird mit Hilfe von Musikbeispielen hörbar gemacht. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen erhalten die Möglichkeit Automaten mit ihren Programmträger abzutasten, um genau deren Aufbau und Funktion zu verstehen. Mit Kira Kokoska Anmeldung: dmm@landesmuseum.de
2 Euro zzgl. Eintritt
Noten aus Karton
So 26.02.
15:30 Uhr
Roboter-Führung: Museumshelden // 15:30 Uhr
Schloss Karlsruhe

Roboter-Führung: Museumshelden

„Unterwegs mit einem Androiden – Hausroboter Tex nimmt Euch mit zu den Museumshelden“ Tex ist ganz aufgeregt: Im Marmorsaal können gerade echte Museumshelden bewundert werden! Ob er auch dazugehören darf? Im Rahmen eines Aktionstags startet mehrmals am Tag ein buntes Programm des Museumsroboters. Der glänzt nicht nur mit seinem Wissen über die Vorgänge hinter den Museumskulissen und die Geschichten der Museumshelden, das er gerne mit den Besucher*innen teilt. Tex verspricht auch beste Unterhaltung für die ganze Familie und die Möglichkeit, bei Quiz-Spielen, Gesprächen oder sogar einem Tanz selbst mit dem Roboter zu interagieren. kostenfrei zzgl. Eintritt, ohne Anmeldung, Personenzahl begrenzt jeweils 11, 12.30 und 15.30 Uhr
0 Euro zzgl. Eintritt
Mi 01.03.
09:00 Uhr
Tagung: Museum hautnah // 09:00 Uhr
Schloss Karlsruhe

Tagung: Museum hautnah

 1. Museumstag Badisches Landesmuseum Karlsruhe & ZSL Regionalstelle Karlsruhe: „Museum hautnah: Praktische Einblicke in analoge und digitale Angebote“  Anmeldung über ZSL: https://lfbo.kultus-bw.de/lfb/termine/2MERD
0 Euro
Außenansicht Schloss
Laden der Eventliste fehlgeschlagen

Die Eventliste konnte nicht geladen werden. Bitte prüfen Sie ihre Netzwerkverbindung und versuchen Sie es erneut.

Erneut versuchen
Event konnte nicht geladen werden

Das Event konnte nicht geladen werden. Bitte prüfen Sie ihre Netzwerkverbindung und versuchen Sie es erneut.

Erneut versuchen