Schloss

Ansicht des Schloss Karlsruhe

Audienz im Schloss

Eine virtuelle Zeitreise ins Barock

Mehr
Inszenierung des damaligen Marmorsaals im Schloss Karlsruhe

Unsere Sammlungsausstellungen sind mit Ausnahme der "Römer am Oberrhein" wieder geöffnet ("Archäologie in Baden" nur Do, Fr und So), ebenso der Turm und das Filmerlebnis.
Beim Besuch des Museums gilt momentan die 3G-Regelung: Voraussetzung für den Besuch ist der Nachweis einer vollständigen Impfung, einer Genesung oder eines negativen Tests (Schnelltest max. 24h alt, PCR-Test max. 48h alt). Asymptomatische Schüler*innen zwischen 6 und einschließlich 17 Jahre gelten generell als getestet. Die Kontaktdaten der Besucher*innen werden über ein Kontaktformular, alternativ mithilfe der Luca-App erfasst. Es gelten die Hygiene- und Abstandsregeln sowie die Pflicht zum Tragen medizinischer Masken im gesamten Museum.

Schloss Karlsruhe

1715 gründete Markgraf Karl Wilhelm von Baden­-Durlach Schloss und Stadt „Carols Ruh“ mitten im Hardtwald. Berühmt geworden ist die Stadt Karlsruhe für ihren vom Schloss ausgehenden fächer­förmigen Grundriss: Vom zentralen Schloss­turm strahlen 32 Achsen aus, die durch einen Zirkelschlag geschnitten werden. Knapp 200 Jahre diente das Karlsruher Schloss als Wohn­ und Regierungssitz der Markgrafen, später der Großherzöge von Baden. Im Novem­ber 1918 floh der letzte amtierende Großherzog Friedrich II. vor den revolutionären badischen Truppen. Damit verlor das Karlsruher Schloss seine Funktion als Residenz. Seit 1919 ist das Schloss Sitz des Badischen Landesmuseums.

Heute ist das Karlsruher Schloss im Zentrum der Fächerstadt Wahrzeichen und Hotspot zugleich. Neben dem Badischen Landesmuseum bietet die ehemalige Residenz der badischen Markgrafen und Großherzöge noch weit mehr. Überzeugen Sie sich selbst!



@badischeslandesmuseum


Besuchen Sie uns!

Badisches Landesmuseum
Schloss
76131 Karlsruhe

T +49 (0)721 926-6514
F +49 (0)721 926-6537
info@landesmuseum.de