Außenstelle Südbaden

Aktueller Hinweis

Die Bibliothek in der Außenstelle Südbaden muss bis auf Weiteres geschlossen bleiben.

Die Außenstelle Südbaden betreut ein Archiv zur Regionalgeschichte Badens, in dessen Mittelpunkt ein umfangreiches Bildarchiv von über 300.000 Bildträgern steht.

Darunter befinden sich kostbare Raritäten wie autochrome Fotoglasplatten und Laterna-magica-Bildserien. Hinzu kommen Dias, Glas- und Zelluloid-Negative, Bildabzüge sowie Fotoalben und eine Sammlung historischer Bildpostkarten.

Foto- und Diasammlungen aus Nachlässen badischer Volkskundler und Heimatforscher bildeten einst den Grundstock. Durch Schenkungen und Ankauf kamen die Bildnachlässe regionaler Fotografen in die Sammlung. Heute beherbergt das Bildarchiv Staufen die Nachlässe von Adolf Steinhäuser (1860-1928), Georg Röbcke (1863-1937), Annemarie Brenzinger (1884-1968), Hermann Schwarzweber (1884-1972), Alwin Tölle (1906-1998), Hugo Beyer (1925-2010) und Eugen Holdermann (1927-2018). Die Sammlung umfasst Fotografien aus der Zeit von etwa 1880 bis heute und konzentriert sich motivisch weitgehend auf Land und Leute Badens. Zudem finden sich im Bildarchiv Staufen historische Reisebilder aus aller Welt.

Neben dem Bildarchiv stehen folgende Angebote zur Verfügung:

  • Die Fachbibliothek zur Kulturgeschichte Badens (ca. 40.000 Bände – im Gesamtkatalog der Universitätsbibliothek Freiburg erfasst).
  • Das Printmedienarchiv mit Quellen aus dem regionalen Kulturbereich.
  • Das Film- und Videoarchiv zu Themen der badischen Kulturgeschichte.
  • Das Nachlassarchiv mit den Antworten badischer Gemeinden zur Fragebogenerhebung 1894/95 über die badische Volkskultur.

Das Forum Alltagskultur in Baden-Württemberg vernetzt Archive, Universitäten und Museen in Baden-Württemberg. Die Mitglieder forschen und vermitteln Themen der Populär- und Alltagskultur. Diese Webseite ist das Schaufenster des Forums. Hier sind neue Forschungsergebnisse, Neuigkeiten aus den Institutionen und vor allem Wissenswertes aus den vielfältigen Beständen der Sammlungen und Dokumentationen zur Alltagskultur Baden-Württembergs in Geschichte und Gegenwart zu finden.

Außenstelle Südbaden

Badisches Landesmuseum – Außenstelle Südbaden
Hauptstr. 11
79219 Staufen

Ihre Ansprechpartnerin
Elisabeth Haug

Referat Volkskunde, Leitung Außenstelle Südbaden

T +49 (0)7633 806 45-20

E-Mail schreiben

Drittmittelprojekt in der Außenstelle Südbaden

Für drei Jahre wurde ein aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung kofinanziertes Projekt in der  Außenstelle Südbaden / Landesstelle für Volkskunde bewilligt. Das Badische Landesmuseum ist hierbei Teil des grenzüberschreitenden INTERREG-Projekts "Die Dreiländersammlung - ein neues Sammlungsdepot zur grenzüberschreitenden Nutzung für Tourismus, Bildung und Forschung". Aus noch nicht digitalisierten Beständen des historischen Bildarchivs werden im Rahmen dieses grenzüberschreitenden Projektes 4.200 Fotografien mit Motiven aus Frankreich (Schwerpunkt Elsass), der Schweiz (Schwerpunkt Nordwestschweiz) und dem äußersten Südwesten Baden-Württembergs digitalisiert und verzeichnet. Diese Bildquellen mit Motiven aus den Feldern Architektur, Landschaft, Verkehr, Handwerk und Gewerbe, menschlichen Handlungen und Aktionen sowie Porträts aus dem 20. Jahrhundert werden mithilfe einer 40%igen für das Projekt zu schaffenden Dokumentar*innenstelle über die Museumsdatenbank zugänglich gemacht und mit der Homepage des Dreiländermuseums verlinkt. Das Material steht danach Museen, Archiven und Bildungseinrichtungen, Studierenden, Touristikführern und Regionalforschern zur vergleichenden Forschung, für Ausstellungstätigkeiten und zur Bildungsarbeit kostenfrei zur Verfügung.

Foto: Zwei Elsässerinnen beim Lesen der „Straßburger Post“, Schwarzweißphotographie, 1912. Fotograf Felix Schuster, Stuttgart


Bildergalerie