Judith Bloedjes

Ringe und Schlingen

Ringe von Judith Bloedjes

Judith Bloedjes - Ringe und Schlingen

15.10. – 28.11.2021

Mit dieser Ausstellung bietet der Förderkreis einer Porzellan- und Schmuckkünstlerin ein Forum, die in Deutschland wenig bekannt ist. Judith Bloedjes (*1968) aus Leiden/ NL ist vielseitig in ihrem Schaffen. Besonders mit ihrem Schmuck und damit verbundenen Performances fand sie international Beachtung und gab frische Impulse. Von 15. Oktober bis 28. November zeigt sie ihre neuesten Arbeiten im STUDIO des Keramikmuseums Staufen.

Der Kreis als Symbol für Vollkommenheit und Harmonie steht im Zentrum ihres Schaffens. Judith Bloedjes ist leidenschaftliche Scheibentöpferin. Nicht das heute verbreitete Thema der Transparenz des Porzellans ist ihre Sache, sondern das Gestalten der Masse, ähnlich wie beim Drechseln. So entstehen profilierte Ringe, Scheiben, Trichter, Spulen, aufgestülpte oder vertiefte Elemente, die historischen Knöpfen und Ösen, Isolatoren und Zündkerzen verwandt erscheinen. Gleichzeitig bestimmen die besonderen Eigenschaften des Materials, das Weiche und Bildsame, die Ästhetik ihrer Kunst. Schmuckarbeiten, Tafelgeschirr und Wandobjekte strahlen eine besondere Klarheit und Strenge, aber auch Sinnlichkeit und Emotionalität aus.

Anfragen an Dr. Maria Schüly:
Tel. 0761 407819, maria.schuely@googlemail.com


Bildergalerie

Brosche von Judith Bloedjes. Foto: Pim Rusch.
Installation von Judith Bloedjes. Foto: Eduard Leiden.
Ringe von Judith Bloedjes